Kopfzeile

Inhalt

Informationen Coronavirus

Akutelle Informationen zum Coronavirus

 

Information vom 27.03.2020

Der Kanton Aargau beschloss steuerliche Massnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Detail finden Sie hier.

 

Nachrichten aus dem Rathaus vom 27.03.2020
Coronavirus – weitere Massnahmen

Der Gemeinderat Aarburg hat sich intensiv mit dem Thema Coronavirus auseinandergesetzt und sich damit mit möglichen Szenarien in Bezug auf die finanziellen Folgen der Pandemie für Bevölkerung und Wirtschaft beschäftigt. Er hat entschieden, der Bevölkerung Steuererleichterungen in nachfolgender Form zu bieten:

 

Provisorische Steuerrechnungen 2020

Grundsätzlich besteht eine Zahlungsfrist bis 31.10.2020. Die Zahlungsfristen werden unbürokratisch und ohne weitere Rückfrage bis 31.12.2020 erstreckt. Sind längere Erstreckungsgesuche notwendig, werden diese individuell im Einzelfall und je nach Härte beurteilt.

Anpassungen der provisorischen Rechnungen sind jederzeit möglich. Hier ist eine telefonische oder schriftliche (kein persönliches Erscheinen am Schalter!) Kontaktaufnahme mit dem Steueramt notwendig.

 

Definitive Rechnungen der Vorjahre

Um einen grösseren Rückstand zu vermeiden, welcher zu zukünftigen Ressourcenengpässen führt, wird die Veranlagungstätigkeit weiterhin und uneingeschränkt aufrechterhalten. Die Steuerveranlagungen folgen – wie bisher – mit den Monatsverarbeitungen. Zahlungsfristen für definitive Rechnungen der Vorjahre, werden unbürokratisch um zwei Monate auf jeweils Ende Monat erstreckt. Sind eine längere Erstreckung notwendig, werden diese individuell im Einzelfall und je nach Härte beurteilt.

 

Betreibungslauf

Gemäss kantonaler Weisung wird der vorgesehene Betreibungslauf im April nicht stattfinden. Sämtliche Betreibungen bleiben vorläufig ausgesetzt.

Die Abteilung Finanzen der Gemeinde Aarburg ist verantwortlich für den Bezug der Einkommens- und Vermögenssteuern sowie der Sondersteuern (wie z.B. Grundstück-gewinnsteuern, Nach- und Strafsteuern und Erbschaftssteuern), hingegen der Bezug der Steuern für juristische Personen durch den Kanton in Aarau stattfindet. Die Massnahme des Gemeinderates umfasst ausschliesslich die Einkommens- und Vermögenssteuern der natürlichen Personen, nicht aber die Sondersteuern. Von diesem Entscheid profitieren Privatpersonen, wie auch Einzelunternehmungen.

Mit diesen Massnahmen will der Gemeinderat Aarburg seinen proaktiven Beitrag an die finanziell angespannte Situation rund um die Corona-Krise leisten. Er ist davon überzeugt, zu einer allgemein wirksamen wirtschaftlichen Entlastung beizutragen und die Bevölkerung somit zu einem positiven Blick in die Zukunft zu motivieren.

 

Bitte richten Sie Fragen ausschliesslich telefonisch oder schriftlich wie folgt:

Fragen oder Anpassungen der provisorischen Rechnung 2020

Bereich Steuern, 062 787 14 30.

 

Fragen zu Zahlungsfristen oder deren Aufschub

Abteilung Finanzen, Tel. 062 787 14 40.

 

Unentgeltliche Rechtsauskunft per Telefon

Der Aargauische Anwaltsverband teilt mit, dass aufgrund des Coronavirus die persönlichen Beratungstermine der unentgeltlichen Rechtsauskunft aktuell nicht stattfinden können. Als Ersatzlösung wird die unentgeltliche Rechtsauskunft während dieser Zeit telefonisch angeboten. Zu den Zeiten ist unter der angegebenen Telefonnummer eine Anwältin oder ein Anwalt für eine unentgeltliche Auskunft erreichbar. Die Kapazität ist beschränkt, und die Leitung kann deshalb besetzt sein. Versuchen Sie es in diesem Fall zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

 

Ausserhalb der unten aufgeführten Zeiten wird keine unentgeltliche Rechtsauskunft erteilt.

 

Bitte überprüfen Sie den aktuellen Zeiten und Nummern unter www.anwaltsverband-ag.ch

 

Information vom 25.03.2020

Im Zusammenhang mit der Kehrichtsammlung bitten wir folgendes zu beachten:

  • lm privaten Haushalt sollen Abfälle wie Masken, Taschentücher, Hygieneartikel und Papierhandtücher unmittelbar nach Gebrauch in Plastiksäcken gesammeltwerden. Diese Plastiksäcke werden ohne zusammenpressen verknotet und in Abfalleimern mit Deckel gesammelt. Die Abfalleimer sind mit dem Abfallsack der Gemeinde ausgestattet.
  • Die zugebundenen Abfallsäcke der Gemeinde werden wie üblich als Hauskehrichtentsorgt
  • ln Haushalten, in denen erkrankte oder unter Quarantäne stehende Personen leben, soll zudem auf die Abfalltrennung verzichtet werden, d.h. auch die ansonsten separat gesammelten Abfälle wie PET-Getränkeflaschen, Aludosen, Altpapier etc. sollen mit dem normalen Kehricht entsorgt werden. (ausschliessen von lnfektionsgefahr), Ebenfalls sollen keine Abfälle in die Grüngutsammlung oder in den Kompost gegeben werden, sondern sie sind auch mit dem Kehricht zu entsorgen.

 

1000er-Stägli

Das 1000er-Stägli wurde infolge massiver Missachtung der Verhaltensregeln gesperrt. Das Stägli wurde mittels Bändern abgesperrt. Zuwiderhaldungen werden geahndet.

 

Nachrichten aus dem Rathaus vom 19.03.2020
Coronavirus

Wir sind auch in dieser ausserordentlichen schwierigen Situation für Sie da. Vorerst bleiben wir zu den gewohnten Öffnungszeiten mit den (teilweise eingeschränkten) Dienstleistungen und als Anlaufstelle zu Ihrer Verfügung. Die Bevölkerung wird jedoch dringend und ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das persönliche Erscheinen auf der Gemeindeverwaltung auf das absolut Notwendigste zu beschränken ist! Nutzen Sie die elektronische Kontaktaufnahme per Mail, unsere zahlreichen Online-Dienste unter Verwaltung/Onlinedienste oder rufen Sie uns an. Notwendige Schalterkontakte sind so kurz wie möglich zu halten und der Abstand ist strikt zu respektieren. Wir setzen diese Massnahmen in Ihrem und unserem Interesse um. Wir sind auf Ihre Mitarbeit und die Einhaltung der Massnahmen angewiesen – Ihnen und der Gemeinschaft zu liebe. Wir werden die Situation laufend beobachten und bei Bedarf weitere Einschränkungen prüfen.

 

Einreichung Steuererklärung 2019

Es erfolgen KEINE Mahnungen vor dem 30. Juni 2020. Entsprechend müssen für Fristerstreckungen bis 30. Juni 2020 KEINE Gesuche bei der Gemeinde eingereicht werden.

 

Schulanlagen

Sämtliche Schulanlagen inkl. Turnhallen und MZA bleiben geschlossen. Training, Meisterschaftsspiele und Anlässe sind abzusagen. Den Vereinen, Benützer und Besucher wird für das Verständnis bestens gedankt. Bereits bezahlte Gebühren im Zusammenhang mit der Nutzung werden rückvergütet. Bitte melden Sie sich diesbezüglich schriftlich oder telefonisch bei der Abteilung Bau Planung Umwelt.

 

Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek ist bis auf weiteres geschlossen. Sämtliche Anlässe und Lesungen werden abgesagt oder verschoben. Ausleih-Mahnungen werden keine verschickt. Auf der Stadtbibliothek-Homepage finden Sie aktuelle Informationen.

 

Unentgeltliche Rechtsauskunft

Gemäss Mitteilung des Aargauischen Anwaltsverbandes entfällt die unentgeltliche Rechtsauskunft im ganzen Kanton ab sofort und bis auf weiteres.

 

Absage Pflanzaktion für im Vorjahr geborene Kinder

Die Pflanzaktion für im 2019 geborene Kinder am Samstag, 04.04.2020 wird ersatzlos gestrichen. Die Aktion wird im 2021 im Rahmen der Pflanzaktion für im 2020 geborene Kinder nachgeholt.

 

Aktion „Aarburg hilft“

Der Gemeinderat macht auf die privat organisierte Aktion „Aarburg hilft“ aufmerksam. Falls Sie der Risikogruppe angehören und auf Unterstützung angewiesen sind (Einkäufe, mit dem Hund spazieren gehen, ect.), fordern Sie unter der Telefonnr. 079 348 65 09 Unterstützung an. Weitere Informationen finden Sie unter bit.ly/aarburghilft. Der Initiantin und den zahlreichen Helfern wird die wertvolle Unterstützung bestens verdankt.

 

Verhaltensempfehlungen für die Bevölkerung

Umfassende Informationen zum neuartigen Coronavirus sind auf der Webseite des BAG zu finden: www.bag.admin.ch/neues-coronavirus

 

Die wichtigsten Verhaltensempfehlungen für die Bevölkerung:

  • Händeschütteln vermeiden;
  • Abstand halten;
  • Häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder einem Desinfektionsmittel;
  • Husten und Niesen in Wegwerf-Papiertaschentücher oder in die Armbeuge;
  • Kontakt zu Personen meiden mit Husten- und Schnupfen-Symptomen;
  • Zuhause bleiben, wenn man selber unter Husten, Atemwegbeschwerden und Fieber leidet;
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation;
  • Keine Personen mit erhöhtem Risiko gefährden;
  • Vermeiden Sie engen Kontakt auch im öffentlichen Verkehr.

 

Bundesrat und Regierungsrat richten den dringenden Appell an alle Personen über 65 und alle mit einer Vorerkrankung (Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, geschwächtes Immunsystem, Krebs), die Verhaltensmassnahmen einzuhalten:

  • Kontakte mit anderen Personen vermeiden;
  • Unbedingt Kontakte mit Erkrankten vermeiden;
  • möglichst öffentliche Verkehrsmittel meiden;
  • ausserhalb der Stosszeiten einkaufen bzw. Freunde oder Nachbarn bitten einzukaufen;
  • Orte mit vielen Menschen meiden (Dorfplatz u.a.);
  • geschäftliche und private Treffen vermeiden;
  • Besuche in Altersheimen, Pflegeheimen und Spitälern sind verboten (Ausnahme sind ausserordentliche Situationen: Kinder, Gebärende, Sterbende);
  • Unbedingt zuhause bleiben, wenn Atembeschwerden, Husten oder Fieber auftreten und sofort die Ärztin/den Arzt oder ein Spital anrufen. Sagen, dass der Anruf im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus steht und ein erhöhtes Krankheitsrisiko besteht. Symptome beschreiben.

 

 

Die Aarburgerinnen und Aarburger werden angehalten, Schalterbesuche bei der Gemeindeverwaltung auf das Notwendigste zu beschränken. Vor dem Gang zur Gemeindeverwaltung stellen Sie sich bitte folgende Fragen:

  • Ist mein Besuch auf der Verwaltung zwingend notwendig?
  • Kann ich mein Anliegen nicht auch telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg klären? Gibt es einen Online-Dienst (siehe hier), den ich nutzen kann?
  • Kann ich meine Fragen und Anliegen auch zu einem späteren Zeitpunkt klären?
     

Weiter weisen wir auf die Hygieneregeln und das richtige Verhalten bei Symptomen sowie die Empfehlungen für Personen über 65 und jene mit einer Vorerkrankung hin. Die Massnahmen dienen dem Interesse von Allen – wir danken für Ihre Mithilfe.

 

Ärztliche Notfallberatung Aargau: 0900 401 501

 

________________________________________


Weitere Informationen finden Sie hier


Bund

 

Kanton Aargau

 

Dokumente

Name
BAG_Plakat_CoVi_QR_Abstand_A3_297x420_d-1.pdf Download 0 BAG_Plakat_CoVi_QR_Abstand_A3_297x420_d-1.pdf