News zurück

Rund 800 neue Wohneinheiten in den
nächsten 10 Jahren

Beträchtliche Reserven an Bauland in Wohn- und Mischzonen
In Aarburg laufen die Planungen zurzeit auf Hochtouren. Ein Entwicklungsschub ist im Gange. In den Planungsgebieten Steinbille, Högerli, Weber-Areal/Zimmerli, Falkenburg, Falkenhof, Hofmatt/Bornfeld und Alte Gärbi bestehen Überbauungsabsichten. Gemäss Planungsbilanz wird in den nächsten 5 bis 10 Jahren mit rund 800 Wohneinheiten gerechnet. Dies zeigt, dass die Gemeinde Aarburg, wie dies bereits bei der Zonenplanrevision 2002 festgestellt wurde, über eine beträchtliche Reserve an Bauland in Wohn- und Mischzonen verfügt. Das Siedlungsgebiet kann nicht erweitert werden. Entsprechende Begehren um Einzonung von Nicht-Bauland müssen vom Gemeinderat abgelehnt werden. Einzonungsbegehren von Grundeigentümerinnen und Grundeigentümern haben nur eine Chance, wenn gleichwertiges Land ausgezont wird.

 

Diskussion Regionalpolizei

Der Gemeinderat hat vom Konzept und Gemeindevertrags-Entwurf des Stadtrats Zofingen für die Schaffung einer Regionalpolizei Kenntnis genommen. Die Vernehmlassung dazu läuft bis Ende März 2006. An Stelle einer grösseren Regionalpolizei, die rund 20 Gemeinden einbindet, stehen verschiedene andere Varianten zur Diskussion (kleinere Zusammenschlüsse, Einkauf bei der Kantonspolizei). Als effektivste Lösung sähe der Gemeinderat nach wie vor die Einheitspolizei im Kanton Aargau, die aber auf Grund der momentanen politischen Ausgangslage kaum mehr eine Chance auf Realisierung hat. Voraussichtlich am 21.5.2006 wird das Aargauer Stimmvolk über das Polizeigesetz und über die Volksinitiative „Mehr Sicherheit für alle!“ abstimmen. Dann wird man bezüglich den Anforderungen an die Polizeien Endgültiges wissen.

 

Sanierung Schulhaus Hofmatt

Der Entscheid der Gemeindeversammlung, für die Sanierung Schulhaus Hofmatt 3.1 Mio. Franken zuzüglich 200'000 Franken für eine Aussen-Liftanlage bereitzustellen, ist Anfang Januar rechtskräftig geworden. Die Detailplanung wird jetzt an die Hand genommen. Mit der Sanierung des 100jährigen Schulhaus Hofmatt soll in den Sommerferien 2006 begonnen werden.

 

Gemeinde neu Organisatorin der Altersausfahrt

Die Einwohnergemeinde zeichnet ab diesem Jahr verantwortlich für die Altersausfahrt, nachdem die Reformierte Kirchgemeinde, die die Ausfahrt jahrelang organisiert hatte, die Federführung abgibt. Die Reformierte und die Kath. Kirchgemeinde finanzieren die Ausfahrt mit. Auf Reisen geht es am 31. Mai 2006 - traditionsgemäss am letzten Mittwoch im Mai. Die Gemeindeverwaltung wird zu gegebener Zeit einladen.

 

Verkauf SBB-Tageskarten gut angelaufen

Der Verkauf der jeweils zwei Tageskarten ist gut angelaufen. Für den Monat Februar 2006 (total 56 Tageskarten) wurden bereits 30 Tageskarten verkauft respektive reserviert. Eine Tageskarte kostet 33 Franken und kann bei den Einwohnerdiensten der Gemeinde Aarburg, Telefon 062 787 14 14 gekauft beziehungsweise reserviert werden. Die Tageskarte berechtigt zum Reisen mit der Bahn einen Tag lang auf dem ganzen Streckennetz der Schweiz.

 

Neues Mitglied der Jugendkommission

Der Gemeinderat hat Olivia Luder-Rudolf, Frohburgstrasse 62, als neues Mitglied der Jugendkommission gewählt.

 

Fotoausstellung im Rathaus

Edi Bolliger, Stellvertreter im Pfarramt der Reformierten Kirchgemeinde und Hobbyfotograf, stellt im Aarburger Rathaus einen Teil seiner neuesten Bilder aus. Initiiert wurde die Fotoausstellung vom Personal der Einwohnergemeinde Aarburg, dem eine kundenfreundliche Atmosphäre im Rathaus wichtig ist. Die verschiedenen Motive zieren die Stockwerke im Rathaus das ganze Jahr über.

 

Papiersammlungen 2005

An 6 Sammlungen im Jahr 2005 führten die Schulen Aarburg insgesamt über 393 Tonnen Papier und 67 Tonnen Karton zusammen!

 

Baubewilligungen

Es wurden folgende Bewilligungen erteilt: an Franke Schweiz AG für geschlossene Verbindung zwischen Fabrik 1 Nord und Halle FKT-1; an Franke Schweiz AG für Neubau / Erweiterung Fabrik 1 Nord; an Niederhauser Gisela für Einbau Dachflächenfenster.

 

zurück