News zurück

Sitzungs-Telegramm vom 29.8.2005

Der Gemeinderat Aarburg hat an seiner Sitzung vom Montagabend, 29.8.2005:

  • Den Beitragsplanentwurf für die Erschliessung Högerli vorberaten
  • Vier Baubewilligungen erteilt
  • Das weitere Vorgehen in Sachen ERZO-Austrittsverhandlungen bera-ten
  • Der Abteilung Militär- und Bevölkerungsschutz des Kantons das Ge-such zur Einleitung der Steuerungsmassnahmen im Schutzraumbau eingereicht
  • Ein Beitragsgesuch des Arbeitszentrums für Behinderte in Strengel-bach (AZB) unter Einladung des Präsidenten AZB, Peter Balmer, be-handelt
  • Das überarbeitete Reglement über die Finanzierung von Erschlies-sungsanlagen beraten
  • Drei Steuererlassgesuche abgewiesen
  • Zwei Sozialhilfegesuche gutgeheissen
  • Ein Sozialhilfegesuch abgelehnt und in einem weiteren Fall die Sozial-hilfe gekürzt
  • Eine Beistandschaft nach Art. 308 ZGB (Unterstützung der Eltern in der Sorge um das Kind) errichtet
  • Einen Vormundschaftsbericht mit -Rechnung genehmigt

 

Gesamterneuerungswahlen vom 25. September 2005 Kandidatinnen und Kandidaten für den
1. Wahlgang

Gemeinderat (5 Mitglieder)

  • Grob Karl, 1952, von Winznau SO, Eggenacherstr. 32 (FDP) bisher
  • Spielmann Alois, 1951, von Aarburg und Obergösgen SO, Rütte-nenstr. 11 (CVP) bisher
  • Widmer Elisabeth, 1962, von Sumiswald BE, Oltnerstr. 112 (SVP) bisher
  • Christen Bruno, 1957, von Affoltern i.E. BE, Sunnefeld 14 (SP) neu
  • Lanz Markus, 1967, von Eriswil BE, Hausmattweg 5 (FDP) neu
  • Walser Rolf, 1968, von Rehetobel AR, Mühlemattweg 6 (SP) neu

Gemeindeammann

  • Grob Karl, 1952, von Winznau SO, Eggenacherstr. 32 (FDP) bisher

Vizeammann

  • Spielmann Alois, 1951, von Aarburg und Obergösgen SO, Rütte-nenstr. 11 (CVP) bisher


Stimmenzähler (9 Mitglieder)

  • Inäbnit Ruth, 1946, von Grindelwald BE, Paradieslistr. 3 (SVP) bisher
  • Ingold Kuppelwieser Yvonne, 1961, von Aarburg und Inkwil BE, Titlis-weg 4 (SP) bisher
  • Lack Urs, 1951, von Obergösgen SO, Pilatusstr. 54 (SVP) bisher
  • Zoli Marco, 1960, von Schüpfen BE, Oltnerstr. 121 (SP) bisher
  • Zimmerli Bruno, 1940, von Rothrist AG, Bifangstr. 35 (EVP) bisher
  • Nater Alfred, 1961, von Zumikon ZH und Willisdorf TG, Hausmattweg 14 (FDP) neu


Schulpflege (7 Mitglieder)

  • Martin Urs, 1963, von Sursee LU und Uesslingen-Buch TG, Titlisweg 6 (FDP) bisher
  • Stalder-Gobet Eliane, 1968, von Flühli LU und Le Glèbe FR, Sunnefeld 13 (SP), bisher
  • Studer Adrian, 1964, von Wangen b.O. SO, Hausmattweg 23 (SP) bisher
  • Felice Dominik, 1969, von Aarburg, Brodheiteristr. 15b (parteilos) neu
  • Lanz Jacqueline, 1968, von Eriswil BE, Eriz BE und Kappel SO, Haus-mattweg 5 (FDP) neu
  • Richner-Bächli Belinda, 1970, von Aarburg und Würenlingen AG, Frie-dauweg 23 (parteilos) neu
  • Schmid André, 1962, von Olten SO und Wittnau AG, Hausmattweg 13 (FDP) neu
  • Wanner Markus, 1965, von Bergdietikon AG, Brodheiteristr. 19 (parteilos) neu
  • Zoli Ursula, 1967, von Schüpfen BE und Wolfwil SO, Engelbergstr. 7 (SP) neu


Stille Wahlen für die Amtsperiode 2006/2009

Nachdem nicht mehr Kandidaten angemeldet wurden als zu wählen sind und auch die Nachnominationsfrist am 23.08.2005 ungenützt abgelaufen ist, werden die vorgeschlagenen Personen gestützt auf § 30a GPR als in stiller Wahl gewählt erklärt:

Steuerkommission (3 Mitglieder)

  • Meyer Beat, 1946, von Aarau AG, Im Feld 5 (CVP) bisher
  • Sommerhalder Richard, 1946, von Gontenschwil AG, Säliring 27 (SVP) bisher
  • Volkart Heiny, 1947, von Höri ZH, Mattenweg 3 (FDP) bisher

Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz)

  • Mäder Théodore, 1943, von Niederried bei Interlaken BE, Wartburgstr. 22 (parteilos/SVP) bisher


Finanz- und Geschäftsprüfungskommission FGPK (9 Mitglieder)

  • Bangerter Thomas, 1965, von Seedorf BE, Alte Zofingerstr. 28 (FDP) bisher
  • Borner Heinz, 1947, von Rickenbach SO und Olten SO, Bifangstr. 65 (FDP) bisher
  • Erni Urs, 1939, von Aarburg und Wikon LU, Sonnmattstr. 9 (SP) bisher
  • Löw Henry, 1964, von Aarburg und Kloten ZH, Brodheiteristr. 4 (partei-los) bisher
  • Rupp Robert, 1951, von Signau BE, Tunnelweg 10 (parteilos/SVP)
    bisher
  • Balmer Thomas, 1968, von Mühleberg BE, Lindengutstr. 30 (FDP) neu
  • Neuenschwander Hans Peter, 1957, von Langnau i.E. BE, Schlossrain 1 (EVP) neu
  • Suter Christian, 1952, von Grindelwald BE, Schönmattstr. 8 (SP) neu
  • Zoli Claudio, 1961, von Schüpfen BE, Engelbergstr. 7 (SP) neu

 

Schwimmbad Aarburg

Am 13.6.2006 wird das Schwimmbad Aarburg 75 Jahre alt. Die "Badean-stalt des Fluss- und Sonnen-Bades Aarburg" wurde am 13.6.1931 für die Jugend und tags darauf für die Erwachsenen eröffnet.

 

Planungsfelder / Interventionsgebiete in Aarburg

Der Gemeinderat will gute Rahmenbedingungen für das Wohnen / Leben in der Gemeinde und für die wirtschaftliche Prosperität im Aarestädtchen schaffen. Die Aktivitäten konzentrieren sich rund um den Bau der Ortskernumfahrung. Die ursprünglichen Planungsfelder / Interventionsgebiete haben einen guten Entwicklungsstand erreicht: Steinbille (Gestaltungsplan-Verfahren); Sägequartier (Gestaltungspläne erstellt oder entstehend); Grünzone (Stadtpark realisiert); Weber-Areal (Nutzungsplanung eingeleitet). Demnächst wird der Gemeinderat die Diskussion zur Badi / Sportplatz Wiggerspitz eröffnen. Die Badi muss in den nächsten Jahren umfassend saniert werden. In der Legislatur 2006/09 sind überdies die Überprüfung der Altstadtzone und Landhausquai / Aarewoog vorgesehen.

 

Bewilligung zusätzliche Arbeitszeiten OKUA

Der Prader Losinger SA wurde in den Monaten August und September zu-sätzliches Arbeiten an Samstagen, von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr bewilligt. Die zusätzlichen Arbeitszeiten betreffen den Betrieb im Festungstunnel sowie den Installationsplatz im Tunnelbereich Nord. Die Anwohner werden über Änderungen beim Baustellenbetrieb laufend und umgehend durch den Unternehmer informiert.

 

Gute Betriebssituation beim Werkhof Bau

Zwischen Sommer 2003 und Herbst 2004 hat der Gemeinderat den Werk-hof Bau gründlich untersuchen lassen. Organisation und Arbeitsabläufe wurden deutlich verbessert. Der Werkhof Bau wird nach Leistungsauftrag und Produktekatalog geführt. Im Werkhof werden 6 Mitarbeitende inkl. Leiter WH beschäftigt.

 

173 800 Franken an den Regionalverkehr

Die Gemeinde Aarburg muss sich an den Aufwendungen des Kantons für den Regionalverkehr mit 173 800 Franken beteiligen. Der Regierungsrat hat die Gemeindebeiträge festgelegt. Die Gesamtaufwendungen für das Abrechnungsjahr 2005 betragen 58,6 Millionen Franken. Die Gemeinden beteiligen sich mit 26 Prozent oder 15,2 Millionen Franken. Demgegenüber beteiligt sich der Kanton mit 5,7 Millionen Franken am Ortsverkehr resp. Agglomerationsverkehr. Der Beitrag für die Gemeinde Aarburg beträgt 79 500 Franken.

 

Fremdstofffreies Grüngut

Die Grüngut-Qualität in Aarburg muss dringend verbessert werden. Deshalb hat Aarburg die schweizweite Kampagne "Kompostherbst" im Verlaufe des September 2004 genutzt, um die Bevölkerung für das Sammeln von sauberem Grüngut zu gewinnen.
Der Appell lautet: In den Container gehört nur reines fremdstofffreies Grüngut!
Nur so kann bei der Feldrand-Kompostierung Untergäu in Kappel Qualitäts-kompost entstehen - ein hochwertiger natürlicher Dünger und Bodenver-besserer für Landwirtschaft und Gärten.

Bei der Grüngutsammlung am 6./7.6.2005 wurden 54 Container mit Fremd-stoffen (rund 6 Prozent) nicht geleert. Die Gründe wurden mit einem gelben Kleber auf dem Container bekannt gegeben. Hauptsächlich wurden Fremdstoffe wie Speisereste (zum Beispiel Teigwaren, Fleisch, Knochen, Brot), Papier, Karton, Plastik, Keramik festgestellt.

In Zukunft werden vermehrt Kontrollen durchgeführt. Die Mitarbeiter des Sammeldienstes sind ermächtigt, Container mit Fremdstoffen stehen zu lassen. Der Gemeinderat ruft zur Mithilfe für die Erhaltung der Wertstoff-sammlung auf und dankt für die wertvolle Unterstützung zugunsten der Umwelt!

 

zurück