News zurück

Aarburg: Zwei neue Lehrlinge werden ausgebildet

Jasmin Kunz und Yannick Suter beginnen die dreijährige Ausbildung zur Kauffrau/Kaufmann

Die Gemeindeverwaltung Aarburg bildet permanent 6 kaufmännische Lehrlinge aus. Zwei Lehrlinge haben die Ausbildung in diesem Sommer erfolgreich abgeschlossen. Jetzt folgen zwei neue Lehrlinge. Sie werden nach der neuen kaufmännischen Grundbildung NKG geschult.

Es ist bereits die dritte Generation, die nach der neuen kaufmännischen Grundbildung NKG, ausgebildet wird. Die KV-Reform trat auf das Schuljahr 2003/2004 in Kraft.

Lehrbeginn 8. August
Die beiden neuen Lehrlinge, Jasmin Kunz, Brittnau und Yannick Suter, Oftringen beginnen ihre Lehre am 8. August. Die beiden Lernenden werden in der ersten Woche den Betrieb kennenlernen, bevor sie in den fünfwöchigen Basiskurs der Berufsschule eintreten. Der Basiskurs ist ein neues Element der Ausbildung und entspricht einem Bedürfnis der ausbildenden Betriebe. Die Lehrlinge erhalten in den fünf Wochen Basiskurs das Rüstzeug, um danach erste produktive Arbeiten leisten zu können.

Breite Verwaltungsausbildung
Die Lernenden wechseln innerhalb der dreijährigen Lehre in Aarburg sechsmal die Abteilung. Damit erhalten sie eine breite und vertiefte KV-Ausbildung in der Branche der öffentlichen Verwaltung. An der Ausbildung beteiligt sind die Abteilungen Bauen, Finanzen, Steuern, Einwohnerdienste, Kanzlei und Soziale Dienste. Innerhalb der dreijährigen Lehre besuchen die Lehrlinge vier überbetriebliche Kurse (üKs). Sechs mal beurteilen die Lehrmeister die Leistungen der Lehrlinge in einer Arbeits- und Lernsituation (ALS) und drei mal bearbeiten die Lehrlinge betriebliche Arbeitsabläufe (Prozesseinheiten PE), die ebenfalls vom Ausbildner sowie von einem Experten am üK (Präsentation) bewertet werden. Die Leistungen im Betrieb und die schulischen Leistungen werden nach NKG je zur Hälfte für den Lehrabschluss gezählt.

Zwei Abschlüsse
Maraj Dürig, Aarburg und Alexander Hauri, Oftringen haben ihre Ausbildung zur Kauffrau beziehungsweise zum Kaufmann erfolgreich abgeschlossen. Maraj Dürig wird auf den Sozialen Diensten als Sachbearbeiterin weiterbeschäftigt. Der Gemeinderat bewilligte auf Grund der anhaltend hohen Anzahl Sozialhilfefälle die Stelle befristet auf ein Jahr. In das zweite Lehrjahr gelangen Simone Territo, Aarburg und Stefan Gaffuri, Wangen bei Olten. Das dritte Lehrjahr absolvieren Aline Steinegger, Strengelbach und Manuela Weber, Büttikon. Diese beiden Lehrlinge werden den Lehrabschluss erstmals nach der reformierten neuen kaufmännischen Lehrausbildung absolvieren. Für Lehrbeginn Sommer 2006 erscheint im August die gemeinsame Ausschreibung der ausbildenden Gemeindeverwaltungen in der Region. Interessierte Bez- und Sek-Schüler können sich dann um eine Lehrstelle bewerben.

 

Feuerwehrbeförderung

Der Gemeinderat hat Rolf Walser auf Antrag der Feuerwehrkommission mit sofortiger Wirkung zum Leutnant befördert. Rolf Walser hat den taktischen Kurs in Wohlen mit Erfolg abgelegt. Der Gemeinderat gratuliert dem engagierten Feu-erwehrmann und wünscht Erfolg und Befriedigung in seiner Charge.

 

Stimmregisterführerin

Ingrid Basler-Baumann, Mitarbeiterin der Einwohnerdienste wurde vom Gemeinderat auf den 1.7.2005 als Stimmregisterführerin gewählt. Gemäss Verordnung zum Gesetz über die politischen Rechte muss der Gemeinderat einen "Beamten" für die Führung des Stimmregisters bestimmen. Vorher hatte Lisbeth Grosse diese Funktion ausgeübt.

 

Unentgeltliche Rechtsauskunft

Dr. Hans B. Diriwächter, Fürsprecher und Notar, Aarburg erteilt jeweils im Auftrag des Aarg. Anwaltverbandes am ersten Mittwoch des Monats unentgeltliche Rechtsauskunft von 17 - 18.30 Uhr im Sitzungszimmer Kurthhaus (über der Stadtbibliothek). Die Rechtsauskunft von anfangs August 2005 fällt ersatzlos aus. Die nächste Rechtsauskunft findet am Mittwoch, 7. September 2005 statt.

 

zurück