News zurück

Erschliessungsstrasse auf dem Paradiesli-Tunnel / Neujahrs-Apéro 2005 / Anpassungen der Infrastruktur an die OKUA

Das Tunneltrassee im Bereich Alte Zofingerstrasse und Paradiesli wird für die Erschliessung des angrenzenden Baulandes freigehalten. Der Sondernutzungsplan "Paradiesli" aus dem Jahre 1983 muss angepasst werden.

Der gültige Sondernutzungsplan "Paradiesli" hält die für die Erschliessung notwendigen Flächen in den Wohnzonen 2A und 2B fest. Jetzt müssen die kommunalen Baulinien an die kantonalen Baulinien der Umfahrung angepasst werden, um über dem Paradiesli-Tunnel zwischen Alte Zofingerstrasse und Paradiesli später die Erschliessungsstrasse Paradiesli erstellen zu können.

Stichstrasse mit Fortführung Geh-/Radweg
Obwohl der gültige und der künftige Sondernutzungsplan die Erschliessung auf den Knoten Hofmatt vorsieht, will der Gemeinderat im Zuge des Baus der Umfahrung vorderhand nur eine Stichstrasse mit Wendeplatz erstellen. Ein Geh- und Radweg verbindet das Baugebiet zum Schulareal Paradiesli. Im Bereich Bornstrasse-Alte Zofingerstrasse wird ein Trottoir realisiert.

Auflage Mitte 2005
Die Entwürfe für den Sondernutzungsplan und parallel dazu für das Erschliessungsstrassenprojekt werden unter der Federführung der Bauverwaltung erstellt. Sondernutzungspläne müssen dem kantonalen Baudepartement zur Vorprüfung eingereicht werden. Der Gemeinderat rechnet damit, dass die Entwürfe bis Mitte 2005 öffentlich aufgelegt werden können.

Leichte Anpassung auch im Dürrberg
Im Dürrberg wird der Kanton entgegen seiner ursprünglichen Planung seine Liegenschaft Nr. 40 im Bereich des Tunneltrassees abreissen. Die geplante Sackgasstrasse zu dieser Liegenschaft wird nicht erstellt. Der Gemeinderat hat der Änderung zu einem durchgehenden Fuss- und Radweg zugestimmt.

 

Kreisel Rishalden und Paradiesli

Wie in der MZ vom 23.12.2004 zu lesen war, will der Kanton die Autobahnaus-fahrten im Paradiesli, Aarburg und in der Rishalde, Rothrist von Zürich als auch von Bern auf je einen Kreisel führen. Die provisorisch ausgestalteten Kreisel, die erheblich zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer beitragen werden, sollen bereits im nächsten Jahr ausgeführt werden. Der Gemeinderat hat dem provisorischen Kreiselprojekt des Baudepartementes zugestimmt, nachdem dem Gemeinderat bestätigt werden konnte, dass damit die Lösungen für die Anschlüsse der Wiggertalstrasse und des geplanten neuen Aareübergangs auf die Kantonsstrasse nicht präjudiziert werden.

 

Elektrisch-Tarife ab 1.10.2004 bestätigt

Der Gemeinderat beschloss im Oktober 2004, den Abonnenten die Strompreisreduktion des Stromlieferanten AEW vollumfänglich weiterzugeben und die Tarife auf den 1.10.2004 zu senken. Diese Tarife legte der Rat der Einwohnergemeindeversammlung vom 26.11.2004 zusammen mit dem Reglement über die Erschliessungsfinanzierung zum Entscheid vor. Der Souverän wies das Reglement samt Tarifen zurück. Die Strombezüger werden trotzdem - die tieferen Strompreise waren unbestritten - von den neuen Verbrauchstarifen profitieren.

 

Aktives Zofingenregio-Marketing

Der Gemeinderat hat sich mit dem Leiter von Zofingenregio-Marketing Markus Müller über dessen Aktivitäten im ersten Jahr und die weiteren Massnahmen zur Vermarktung der Region und der Gemeinde Aarburg unterhalten. Innert kurzer Zeit hat die Marketing-Stelle gute Aufbauarbeit geleistet. Sie ist inzwischen einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Die spezifische Situation Aarburgs in Bezug auf die Reserven in den Wohn-, Gewerbe- und Industriezonen sowie in Bezug auf die Altstadt wurden dem Marketingfachmann dargelegt, vor allen Dingen geht es darum, mit dem Bau der Ortskernumfahrung wirtschaftliche Impulse auszulösen.

 

Schweizermeisterschaften
der Jungpontoniere 2007 in Aarburg!

Die Aarburger Vereine bieten gute Freizeitangebote, auch für die Jugend. So gesehen beim Pontonierfahrverein Aarburg. Dieser hat den Gemeinderat über seine Aktivitäten aus erster Hand informiert. Nebst dem im Zweijahres-Turnus stattfindenden Wasserfest, das wie das Strandfest der Nautiker weit über die Region hinaus bekannt ist, leistet der Verein im Bereich des Wassersports Vorbildliches. Sowohl die Ausbildung von Jungpontonieren als auch die erfolgreiche Beteiligung an Wasserfahr-Wettkämpfen gehören dazu. Im Jahr 2007 finden die Schweizermeisterschaften der Jungpontoniere in Aarburg statt.

 

Stadtpolizei wird mit Funk ausgerüstet

Die Stadtpolizei erhält per 2005 ein Polycom-Funkgerät. Das Sicherheitsfunknetz Polycom dient der Kommunikation auf operativer Ebene zwischen sämtlichen nationalen und kantonalen Sicherheits- und Rettungsorganisationen. Die Beschaffung ist unabdingbar. Bei Ereignissen wie einem Überfall, Diebstahl und anderen Straftaten muss mit allen Polizeikräften effektiv zusammen gearbeitet werden.

 

Öffentliche Termine 2005

Der Gemeinderat hat die für die Bevölkerung betreffenden Termine
wie folgt festgelegt:

Januar

Sa

01.

Neujahrs-Apéro

       

Februar

So

27.

Urnengang

       

Juni

Sa

04.

Öffentlicher Waldgang

So

05.

Urnengang

Do

09.

Ortsbürger-Gemeindeversammlung

Fr

24.

Einwohner-Gemeindeversammlung

       

Juli

Sa

23.

Strandfest NCA 2005
(Ausweichtermin = 30.7.2005)

       

August

So

01.

Bundesfeier

Fr

26.

Personalreise Gemeindepersonal

       

September

Fr

02.

Jungbürgerfeier

So

25.

Urnengang mit 1. Wahlgang GR, Schulpflege
und Kommissionen

       

November

Do

17.

Ortsbürger-Gemeindeversammlung

Fr

25.

Einwohner-Gemeindeversammlung

Sa

26.

Weihnachtsmarkt

So

27.

Urnengang mit 2. Wahlgang GR, Schulpflege
und Kommissionen

 

Interessantes Teletext-Angebot

Die Gemeindeverwaltung Aarburg liefert den Einwohnerinnen und Einwohnern dank der Fernsehgenossenschaft Aarburg FGA noch mehr und noch rascher Informationen der Gemeinde ins Haus. Das Teletext-Angebot kann auf dem Fernsehkanal 26 der FGA respektive auf der Frequenz 511.25 Megaherz empfangen werden. Die Plattform wird der Verwaltung von der FGA gratis zur Verfügung gestellt.

Der Teletext beinhaltet die folgenden Rubriken:
News aus dem Rathaus
(zB. Schlagzeilen, Verkehrsführung OKUA, Termine)
Amtliche Publikationen
(zB. aus dem Wahlbüro)
Infos aus der Verwaltung
(zB. Öffnungszeiten, Grünabfuhr, Papiersammlung)
Meldungen Zivilstandsamt
(zB. Todesanzeigen, Zivilstandsnachrichten)
Schulen und Kindergärten
(zB. Ferienpläne, Schulveranstaltungen)

Verantwortlich für den Teletext ist Gemeindeschreiber-Stellvertreter Urs Wicki.

 

Kaliumiodid-Tabletten

Gemäss "Bern" hat sich die Verteilung der Kaliumiodid-Tabletten leicht verzögert. Alle Aarburgerinnen und Aarburger sollen jedoch bis am 31.12.2004 im Besitz dieser Medikamente sein. Jede Person erhält ein Päckli Tabletten, wobei im selben Haushalt lebende Personen von der Post nicht unbedingt am selben Tag bedient werden.

 

Präsidentenwechsel in der Juko

Gemeinderätin Elisabeth Widmer löst auf das neue Jahr Monika Müller, Kloosmattstrasse, im Präsidium der Jugendkommission ab. Monika Müller wird für ihren ehrenamtlichen Einsatz für die Aarburger Jugendlichen herzlich gedankt.

 

Hauptsammelstelle Werkhof geöffnet

Die Hauptsammelstelle beim Werkhof ist am Dienstag, 28. Dezember 2004, von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

 

Neujahrsapéro traditionell am 1. Januar

Alle Einwohnerinnen und Einwohner sind zum Neujahrsapéro am Samstag, 1. Januar 2005, 17 Uhr, im Bärensaal herzlich eingeladen. Der Apéro wird von den Saxophonisten Rolf Nyffeler und Simon Spiess umrahmt. Traditionsgemäss spricht der Gemeindeammann, Karl Grob, zu den Aarburgerinnen und Aarburgern.

Der Gemeinderat und das Personal der Einwohner- und Ortsbürgergemeinde danken der Bevölkerung für das ihnen im vergangenen Jahr entgegengebrachte Vertrauen und wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern besinnliche und erholsame Festtage sowie persönliches Wohlergehen im Neuen Jahr!

 

zurück