News zurück

Einwohnerdienste: Effizienter und günstiger

Die Entwicklung der Geschäftstätigkeit bei den Einwohnerdiensten (früher: Einwohnerkontrolle) führt zum Abbau einer Stelle. Dank leistungsfähiger Computer-Software werden Geschäftsvorgänge heute effizienter abgewickelt. Eine Verwaltungsstelle bei den Einwohnerdiensten kann nicht mehr ausgelastet werden. Die betroffene Mitarbeiterin hat bereits eine andere Stelle gefunden.

Keine manuellen Auszüge mehr
Auszüge wie Wohnsitzbescheinigungen, Handlungsfähigkeitszeugnisse und Leumundszeugnisse werden durch Mausklick erstellt. Die Stimmregisterführung und -bewirtschaftung ist automatisiert. Pass- und Identitätskarten-Anträge werden ebenfalls über das System bearbeitet. Die Gültigkeitsdauer für Pässe wurde von fünf auf zehn Jahre ausgedehnt. Die aufwändigen Verlängerungen fallen weg. Das An- und Abmelde-verfahren der EinwohnerInnen wurde durch das Migrationsamt des Kantons Aargau MKA laufend vereinfacht.

Vereinfachung bei Ausländerregelungen
Zu einer wesentlichen Entlastung haben die neuen Regelungen zur Verlängerung der Ausländerausweise im Rahmen bilateraler Verträge Schweiz-EU geführt. Schalterdienste, Dokumentenkontrollen, Geschäftsverkehr mit dem Migrationsamt, Systemmutationen, Rechnungswesen und Telefondienst fallen zu einem erheblichen Teil weg. Zu den wirksam gewordenen Optimierungen zählt auch die gute Zusammenarbeit zwischen Einwohnerdiensten und Stadtpolizei. Unklare Wohnsitzverhältnisse von Einwohnerinnen und Einwohnern werden sofort durch den Stadtpolizisten abgeklärt.

Vom Abbau einer vollen Stelle auf den Einwohnerdiensten ist eine junge, qualifizierte Mitarbeiterin betroffen. Ihr konnte bereits eine neue Stelle als Sachbearbeiterin der Einwohnerkontrolle einer anderen aargauischen Gemeinde vermittelt werden.


Mehr Bewegung in der Gemeinde

„schweiz.bewegt“ des Bundesamtes für Sport Magglingen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern ruft zum Mitmachen vom 5. bis 13. Mai 2007 auf. Alle Gemeinden sind eingeladen, mit Schulen, lokalen Vereinen und privaten Sportanbietern Bewegungs- und Sportanlässe für die gesamte Bevölkerung zu organisieren. Die Idee ist, dass sich die Bevölkerung mehr bewegt, Spass hat und damit über eine höhere Lebensqualität verfügt. Wer sich als Einzelperson, Gruppe Verein oder Sportanbieter in diesem Bereich engagieren möchte, melde sich bei den Zentralen Diensten Aarburg, Telefon 062 787 14 20 für weitere Informationen. Unter den teilnehmenden Gemeinden der „schweiz.bewegt-Startwoche“ werden attraktive Preise verlost. Unter anderem erhalten drei Gemeinden Barpreise von total 20 000 Franken für Sport- und Bewegungsförderung.

 

zurück