News zurück

Befreiung von der Schutzraumbaupflicht

Bauherr kann frei wählen
Eine Erhebung hat ergeben, dass die Gemeinde Aarburg über genügend vollwertige Schutzplätze verfügt. Diese positive Bilanz hat die Abteilung Militär und Bevölkerungsschutz - auf Antrag des Gemeinderates - veranlasst, im ganzen Gemeindegebiet das Wahlrecht zur Erstellung von Pflichtschutzräumen im Wohnbereich einzuführen. Diese Regelung ist einstweilen auf fünf Jahre befristet. Für jeden nicht erstellten Schutzplatz muss die Bauherrschaft einen Ersatzbeitrag leisten. Die Ersatzbeiträge sind von der Gemeinde zweckgebunden zur Finanzierung von Zivilschutzaufgaben zu verwenden. Die Steuerungsmassnahmen im Schutzraumbau stützen sich auf die Bundesgesetzgebung und die kantonalen Vorschriften im Bevölkerungsschutz und Zivilschutz.

 

Baubewilligungen

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt: An Arulampalam Sivasothy für Ersatz Fenster durch Türe und Treppe an der Kloosmattstrasse 17; an Merola Massimo für Umgestaltung Böschung und Natursteinmauer an der Langmattstrasse 28a; an Memaj Tome für Terrainveränderung und Natursteinmauer am Meisenweg 4; an Genossenschaft "Im Feld" p.A. Bracher und Partner AG, Solothurn, für Abbruch Gebäude Nr. 1032 im Feld; an Genossenschaft "Im Feld" p.A. Bracher & Partner AG, Solothurn, für Mehrfamilienhaus A, B, D, G mit Einstellhalle an der Grubenstrasse. 1, 6, 7, 8; an Schütz Thomas für Erneuerung Kellertreppe an der Stägmattstrasse 10; an Sabimo AG, Wolfwil, für Einbau Bad / allgemeine Sanierung / 2 Parkplätze am Hubelweg 6; an Erni Urs für Abbruch Bienenhaus und Neubau Schopf an der Sonnmattstrasse 9.

 

zurück