News zurück

Ganze Gemeinde
vorübergehend vom Strom abgeschnitten

Ein Kurzschluss an einer 16 KV-Leitung führte vom Mittwoch auf Donnerstag 17./18. Dezember 2003 zum Stromunterbruch.

Der Stromausfall in Aarburg am Mittwochabend um 21.42 Uhr wurde durch einen Kurzschluss an einer 16 KV-Leitung in der Trafostation „Perry Center“ verursacht. Der Unterbruch dauerte zwischen 23 und 60 Minuten. Für die Lokalisation und die Schadenbehebung standen die Mitarbeiter der Elektrizitäts- und Wasserversorgung Aarburg (EVA) sowie Mitarbeitende der Industriellen Betriebe Aarau (IBA) im Einsatz.

Gemäss dem Betriebsleiter EVA, Claus Jörg, hat sich die Bevölkerung ruhig verhalten. Zwar sind einige Telefonate bei der EVA eingetroffen. Die Anruferinnen und Anrufer hätten jedoch zur Zufriedenheit informiert werden können.

Stromausfälle dieser Art können grundsätzlich wieder passieren. Dennoch überprüft die Aarburger Elektrizitäts- und Wasserversorgung mögliche Massnahmen, um einem Stromausfall im ganzen Netz zuvorzukommen.

Der Bevölkerung wird für das überlegte Verhalten und das Verständnis bestens gedankt.

 

zurück