News zurück

Zonenplanänderung Areale «Zimmerli/Domotec»
geht in die Mitwirkung

Vorgesehen ist die Umzonung von 31 500 Quadratmeter der Industriezone I in die Wohn- und Gewerbezone 3B. Das Gebiet „Webi/Zimmerli/Domotec“ umfasst zusammen mit der Kantonsparzelle gesamthaft 124 000 Quadratmeter und gilt als bedeutendes Entwicklungsgebiet der Gemeinde Aarburg. In einem ersten Schritt werden die Flächen der Firmen Zimmerli und Domotec umgezont. Das Webi-Areal folgt später.

Die ehemaligen Industrienutzungen in Aarburg müssen neuen, bedarfsgerechten Nutzungen im Bereich Gewerbe, Dienstleistungen und Wohnen zugeführt werden. Die Grundlagenplanung für die künftige Zonierung (Nutzungsplanung) sowie die Erschliessung und Gestaltung (Sondernutzungsplanung) muss gründlich und sorgfältig erstellt werden.

Bedingt durch zeitlich unterschiedliche Planungen der Grundeigentümer wird das Gebiet Zimmerli/Domotec vom Webi-Areal abgelöst und vorgezogen behandelt.

Miteinbezogen in die Planung Zimmerli/Domotec wird die Anbindung der Zimmerlistrasse an den neuen Kreisel Bahnhofstrasse sowie die Anbindungen des motorisierten Verkehrs, des Langsamverkehrs sowie der übergreifenden Gestaltungselemente an den Webi-Perimeter. Auch die Bezüge zu den angrenzenden Quartieren sind Teil der Planung.

Wohnraum und Arbeitsplätze
Die zur Zeit rechtskräftige allgemeine Nutzungsplanung der Gemeinde Aarburg stammt aus dem Jahr 2001. Die Umzonung von der Industriezone I in die Wohn- und Gewerbezone WG 3B erfolgt mit Gestaltungsplanpflicht. Der Schutz einzelner Bäume und Baum-gruppen wird durch Ersatzmassnahmen entlang der Lindengutstrasse kompensiert. Die vorgesehene Teil-Umzonung umfasst eine Fläche von 31'500 Quadratmeter.

Vorprüfung und Mitwirkung
Die Planung „Zimmerli/Domotec“ geht jetzt zur Vorprüfung an den Kanton.
Parallel dazu wird das Mitwirkungsverfahren eingeleitet.

zurück