23. 11. 2016

Neuausrichtung der Sozialen Dienste / Kaufmännische Lernende 2017 / Beförderungen in der Feuerwehr / Baubewilligungen



Neuausrichtung der Sozialen Dienste


Bei einer Routineuntersuchung der Sozialen Dienste waren 2014 erhebliche Mängel festgestellt worden. Obwohl die Abteilung sofort Massnahmen eingeleitet hatte, verbesserte sich die Situation seither nicht im gewünschten Umfang. Deswegen setzt die Verwaltung nun für Mandate im Bereich Arbeitsmarkt-Integration auf die Zusammenarbeit mit einer externen Anbieterin. Mit der neuen Struktur sollen die Sozialen Dienste den politischen Auftrag hinsichtlich Qualität und Kosten erfüllen können.
 
Die Sozialen Dienste der Gemeinde Aarburg waren im Herbst 2014 auf ihre fachliche Qualität untersucht worden. Dies im Auftrag des Gemeinderats und zunächst als Routineuntersuchung anhand von etwa 20 Dossiers. Das Resultat war wenig erfreulich und verpflichtete zu einer intensiven Auseinandersetzung.

Massnahmen aufgrund Betriebsanalyse
Für eine vertiefte Betriebsanalyse wurde die solothurnische Gekom GmbH beauftragt, vertreten durch Urs Mühle. Als damaliger interimistischer Leiter der Sozialen Dienste Aarburg verfügte Mühle über besonderen Einblick in die Abläufe und Strukturen der Abteilung. So wurde denn auch umgehend gehandelt: etwa indem die Mitarbeitenden der Abteilung mit Coaching unterstützt und der Personalbestand erhöht wurde und ausserdem Dienstleistungen gebündelt wurden, um die gegebenen Ressourcen möglichst optimal einzusetzen.
 
Unterstützung im Bereich Arbeitsmarkt-Integration
Der politische Auftrag an die Sozialen Dienste, Kosten zu senken und zugleich fachlich einwandfreie Leistungen zu bieten, blieb indes trotz dieser Massnahmen unerfüllt. Deshalb entschied sich der Gemeinderat auf Antrag der Geschäftsleitung nun für eine Neuausrichtung. Die Sozialberatung wird für Mandate im Bereich Arbeitsmarkt-Integration künftig von einem externen Anbieter unterstützt. Dies in Form einer Projektstruktur und während eines Zeitraums von ca. drei Jahren. Derzeit wird erhoben, wie die Arbeitspensen der neuen Ausrichtung angepasst werden können.
 
Neuausrichtung zugunsten der Gemeinde Aarburg
Für die Bürgerinnen und Bürger bleiben die Sozialen Dienste Aarburg weiterhin Ansprechpartnerin. Auch wird die Öffentlichkeit kontinuierlich über weitere Entscheidungen und Schritte informiert. Die neue Ausrichtung ist lanciert und soll nun rasch Sicherheit bringen, hinsichtlich fachlicher Aspekte, als auch bezüglich Kosten. Der Entscheid für die Neuausrichtung orientiert sich somit konsequent daran, Nutzen für die Gemeinde Aarburg zu schaffen. 
 


 

Kaufmännische Lernende 2017

 
Silas Lupberger aus Aarburg und Nina Hunziker aus Oftringen wurden als neue kaufmännische Lernende ab August 2017 gewählt.

 

 

Beförderungen in der Feuerwehr


Der Gemeinderat befördert auf Antrag der Feuerwehrkommission folgende Angehörige der Feuerwehr auf den 1. Januar 2017:
 
 
Der Gemeinderat gratuliert den genannten Feuerwehrangehörigen zu ihrer Beförderung und wünscht ihnen in ihren Chargen weiterhin viel Erfolg und Befriedigung.
 

 


 

Baubewilligungen

 
An Franziska Hofer für Neubau Palisadenwände an der alten Zofingerstrasse 96; an Thomas Hohl für Neubau Gerätehaus am Säliring 21; an Brigitte Müller-Helbling für Neubau Wärmepumpe mit Grundwassernutzung an der Lindengutstrasse 13; an Transprint AG für Umnutzung Lager in Bar-Café am Feldweg 3; an Ali Brahaj für Aufstockung Einfamilienhaus am Säliring 4; an Yusuf Güneysu für Neubau Carport und Sanierung Wohnhaus an der Rindelstrasse 7; an die APG/SGA Allgemeine Plakatgesellschaft AG für Neubau Reklamenanlage an der Oltnerstrasse 78; an Mevljan, Dilaver und Isuf Bekiri für Neubau Mehrfamilienhaus an der Bernstrasse 38; an Nicolas Schaffner für Neubau Wärmepumpe mit Ausseneinheit an der Weidstrasse 13; an die Einwohnergemeinde Aarburg für Neubau Maschendrahtzaun an der Landhausstrasse 12 (Schulhaus Hofmatt); an Milorad und Rava Kapetanovic-Todorovic für energetische Fassadensanierung an der Kloosmattstrasse 22; an die Artemis Immobilien AG für Rückbau AGV-Nr. 895, 1005 und 1915 an der Steinbillenstrasse 17 + 19 und Haldenstrasse 18 und an Paul Sutter für Neubau Garage am Hölzliweg 7.






Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch