15. 04. 2015

Start Sanierung Frohburgstrasse inkl. Knoten Bahnhofstrasse am 20. April 2015 / Hundetaxe 2015 / Geschwindigkeitsmessungen / Bilderausstellung im Rathaus / Baubewilligungen


 

Start Sanierung Frohburgstrasse inkl. Knoten Bahnhofstrasse am 20. April 2015

 
Die Frohburgstrasse weist im Abschnitt zwischen dem Tychkanal und dem Knoten Bahnhofstrasse Schäden auf und muss saniert werden. Dazu ist auch die Optimierung des Knotens Bahnhofstrasse geplant. Mit den Bauarbeiten werden die Strassenbeleuchtung sowie die Kanalisationsleitungen und die Werkleitungen erneuert.
 
Die Gemeindeversammlung hat am 21.11.2014 den Kredit für die Kanalisations- arbeiten und die Strassensanierung gesprochen. Am Montag 20. April 2015 wird die Implenia Schweiz AG, Buchs, mit den Bauarbeiten beginnen. Die Bauarbeiten für die Kanalisation, die Werkleitungen und den Strassenbau werden abschnittsweise ausgeführt. Es sind mehrere kleinere Bauetappen vorgesehen. Der Baustart erfolgt vom Tychkanal her in Richtung Bahnhofstrasse. Die direkt betroffenen Grundeigentümer werden laufend im Voraus mit Infoflyern über die einzelnen Bauetappen und den Baufortschritt informiert.
 
 
 

Überquerung Tychkanal bleibt für motorisierten Verkehr vorerst gesperrt
Während den ersten Bauetappen wird die Überquerung des Tychkanals (Gewichtsbeschränkung 4.0 Tonnen) für den motorisierten Verkehr gesperrt sein. Die Zufahrt zu den Liegenschaften erfolgt jeweils – je nach Baufortschritt – über die Frohburgstrasse und die angrenzenden Seitenstrassen. Die Erschliessung der Südquartiere Brodheiteri, Falkenhof etc. ist grundsätzlich via Zimmerli- und Strickereistrasse gewährleistet. Der Durchgang für die Fussgänger wird offen gehalten. Im direkten Baustellenbereich (Bauetappe) muss der Strassenabschnitt für den motorisierten Verkehr gesperrt werden. Für die betroffenen Liegenschaften werden Ausweichparkplätze zur Verfügung gestellt. Im Baustellenbereich ist allgemein mit Behinderungen und kürzeren Wartezeiten zu rechnen. Es ist das signalisierte Verkehrsregime zu beachten. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Herbst 2015. Der Deckbelag sollte im Sommer 2016 eingebaut werden.

Optimierung Knoten Bahnhofstrasse
Die bestehende Kanalisationsleitung wird durch eine neue, tiefer liegende Leitung mit mehr Längsgefälle ersetzt. Die Kanalisationsleitungen aus den Seitenstrassen werden an die neue Leitung angeschlossen. Mit den Kanalisationsarbeiten werden einzelne sanierungsbedürftige, private Leitungen im Auftrag der jeweiligen Eigentümer saniert. Im gleichen Zug der Bauarbeiten werden die Wasser- und Elektroleitungen durch die tba energie ag erneuert. Der Strassenoberbau und das Trottoir, welche sich ebenfalls in einem schlechten Zustand befinden, werden auch neu erstellt. Ebenso wird mit den Randabschluss- und Belagsarbeiten die Strassenentwässerung erneuert. Der Knoten Bahnhofstrasse mit den heute noch bestehenden zwei Ein- und Ausfahrten wird umgestaltet bzw. zusammengelegt. Die bestehende Strassenbeleuchtung wird durch neue Kandelaber ersetzt, welche mit der neuen LED-Technologie ausgestattet sind.

Sicherheit und Werterhalt
Alle Massnahmen entlang der Frohburgstrasse 2. Etappe bewirken eine verbesserte
Sicherheit und mehr Komfort für die Öffentlichkeit. Der Werterhalt der Anlagen wird für weitere Jahrzehnte sichergestellt. Die Gemeinde und die Unternehmung sind bestrebt, die Behinderungen so gering wie möglich zu halten und einen termingerechten Bauabschluss zu erreichen.
 
 

 
 

Hundetaxe 2015

 
Am 1. Mai 2012 trat das neue Hunde-Gesetz (HuG) in Kraft. Neue Hunde sind ab dem dritten Lebensmonat unter Vorweisung des theoretischen Sachkundenachweises bei den Einwohnerdiensten anzumelden. Für Hunde aus eigener Zucht gilt dies ab dem sechsten Lebensmonat.

Die Hundetaxe beträgt weiterhin CHF 115 und wird jeweils im Mai per Rechnung erhoben. Alle Mutationen (Namens-, Halter,- Wohnortswechsel, Adressänderung, Tod des Hundes) sind der Wohngemeinde und der ANIS innert 10 Tagen zu melden. Beim Wohnortswechsel sind für die Anmeldung des Hundes eine Kopie des Heimtierausweises, Impfbüchleins oder Anis-Ausweises und die erforderlichen Sachkundenachweise vorzulegen.
 
 
 
 

 


Geschwindigkeitsmessungen

 
Ende 2014 hat die Regionalpolizei Zofingen mit ihren „Speedy“-Messgeräten auf
verschiedenen Strassenzügen in Aarburg Messungen durchgeführt. Inzwischen wurden die Daten analysiert.

Das Fahrverhalten hat sich gegenüber früheren Messungen positiv entwickelt. Die
Geschwindigkeitsbegrenzungen, auf den gemessenen Strassenzügen Brodheiteristrasse, Feldstrasse, Pilatusstrasse und Sommeraustrasse gilt Tempo 30, werden von der grossen Mehrheit respektiert und es kommt nur vereinzelt zu Ausreissern.

Trotz der erfreulichen und von Unfällen stets verschont gebliebenen Entwicklung müssen einzelne Gebiete nochmals „scharf kontrolliert“ und Fehlbare sanktioniert werden.

Dies gilt bei folgenden Verkehrsachsen:
  • Feldstrasse Richtung Städtchen (Schulweg): 47.6 % fuhren korrekt; 45.3 % fuhren zwischen 30 und 40 km/h; Rest über 40 km/h

  • Feldstrasse Richtung Olten (Schulweg): 66.3 % fuhren korrekt; 31.3 % fuhren zwischen 30 und 40 km/h; Rest über 40 km/h

  • Sommeraustrasse Richtung Höhe: 67.1 % fuhren korrekt; 25.2 % fuhren zwischen 30 und 40 km/h; Rest über 40 km/h
 
 

 


Bilderausstellung im Rathaus

 
Seit Anfang März zieren Bilder aus dem Heimatmuseum Aarburg die Gänge des Rathauses. Ölbilder und Aquarelle mit Ansichten aus Aarburg zeigen das Leben aus einer vergangenen Zeit. Künstler wie Franz Aerni, Charles Welti, Max Nöthiger und weitere haben in ihren Werken markante Punkte des Städtchens und der Vorstadt festgehalten. Im Vorraum der Abteilung Finanzen sind Aquarelle von Max Byland, Bezirkslehrer und Künstler, ausgestellt. Die Ausstellung kann während den Öffnungszeiten der Verwaltung bis Ende August 2015 im Rathaus besichtigt werden.
 
 
 
 

 
 

Baubewilligungen

 
An E&K Bautec GmbH für Umnutzung Gewerbehaus in hotelähnliche Nutzung (Wohnen) an der Bahnhofstrasse 32; an Christian und Elisabeth Siegrist-Allemann für Erweiterung Liegenschaftszufahrt an der alten Zofingerstrasse 21; an Einwohnergemeinde Aarburg für Unterflur-Sammelstelle und Quartierplatz an der alten Zofingerstrasse 46; an Michael Zuber für Neubau Sitzplatzüberdachung an der Dürrbergstrasse 16B; an Alber-Matter Marcel und Deborah sowie Wernli-Matter Micha und Dinah für Umbau Bauernhaus am Steinrain 17 und an Dreiplus Montagen GmbH für neue Anschrift „Denner“ an der Bernstrasse 4.
 

 
 
 
 

Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch