28. 08. 2013

Verkehrsberuhigungsmassnahmen Städtchen und Werterhaltung Abwasserleitungen - Flyer und Plakate



Verkehrsberuhigungsmassnahmen rund ums Städtchen Aarburg – Kampagne mit Flyern und Plakaten soll Klarheit schaffen

Damit den Einwohnern der Gemeinde Aarburg sowie allen anderen Verkehrsteilnehmern die Verkehrssituation im und ums Städtchen besser aufgezeigt werden kann, hat die Gemeinde Aarburg eine Kampagne zu den Verkehrsberuhigungsmassnahmen erarbeitet.

Die Einwohner erhielten Ende August entsprechende Flyer per Post. In öffentlichen Räumen werden die Flyer zum Mitnehmen bereit gestellt. Vor dem Städtchen werden für den Durchgangsverkehr auch Plakate mit der Aufforderung zur Benutzung der OKUA aufgestellt.

Bis zur Inbetriebnahme der OKUA sind täglich rund 30‘000 Fahrzeuge durch den Flaschenhals im Städtchen gefahren. Seit der Eröffnung der Ortskernumfahrung OKUA Aarburg im Jahr 2007 hat sich die Verkehrssituation ums Städtchen Aarburg nun erheblich verbessert. Die erforderliche Grenze von ca. 3‘000 Fahrzeugen pro Tag konnte jedoch nicht erreicht werden. Mit Optimie-rungsmassnahmen, welche bereits umgesetzt sind, erhofft sich der Gemeinderat Aarburg den Status Quo mit ca. 5‘000 Fahrzeugen pro Tag halten zu können.

Die Verkehrssignalisation im Bereich des Städtchens ist für viele Verkehrsteilnehmer, insbesondere für die Auswärtigen nicht immer eindeutig verständlich. Aus Rücksicht auf verschiedene Ansprüche lässt sich ein einfacheres Signalisationsregime durchs Städtchen leider nicht bewerkstelligen.

Im Jahr 2012 wurde als eine der ersten Optimierungsmassnahmen die OKUA-Signalisation auf der Kantonsstrasse mit Nahzielen ergänzt. Zudem wurden die Sperrzeiten für den Durchgangsverkehr Städtchen von 24.00 – 6.00 Uhr neu auf 22.00 – 6.00 Uhr ausgedehnt. Zusammen mit der Erweiterung der Tempo-30-Zone Städtchen von der Alten Turnhalle bis zum Alten Friedhof wurde auch die Signalisation auf der Maillartbrücke ergänzt:
Das Linksabbiegeverbot mit den Ausnahmen für Velo, Mofa, Landwirtschaftliche Fahrzeuge und im Verkehr mit der Altstadt wurde mit „bis Wallgrabenweg“ ergänzt.
Ergänzend dazu wurde die Problematik mit der überbelasteten Oltnerstrasse aufgegriffen. Der Kanton Aargau und der Kanton Solothurn sollen gemeinsam mit der Gemeinde Aarburg und der Stadt Olten mittelfristige Lösungen erarbeiten.

Flyer Verkehrsberuhigung
>> hier





Zusammen mit der Kampagne zum Verkehrsregime Städtchen werden auch zwei Merkblätter betreffend Werterhalt der privaten Abwasserleitungen den Haushaltungen versandt.

Werterhalt der privaten Abwasserleitungen

Damit bei den privaten Abwasserleitungen Klarheit über die Eigentumsverhältnisse sowie den Unterhalt geschaffen werden kann, wurde das Merkblatt „Werterhalt Ihrer privaten Abwasserleitungen“ erarbeitet.

Der Hausanschluss der Abwasserleitung ist im Privateigentum und ist durch die Eigentümerin entsprechend zu unterhalten und wenn nötig instand zu stellen.

Unklarheiten über die Eigentumsverhältnisse wie auch das fehlende Wissen über die notwendigen Unterhalts- und Instandstellungsarbeiten führen dazu, dass sich der Zustand der bestehenden Hausanschluss-Abwasserleitungen verschlechtert. Dies kann zu Verstopfungen der Abwasserleitungen oder sogar zur Verunreinigung des Grundwassers und somit des Trinkwassers führen. Dadurch können hohe Kosten für die verursachenden Grundeigentümer entstehen.

Mit dem Merkblatt werden wichtige Fragen über die Zuständigkeiten, Ziele und insbesondere über die Vorgehensweise bei Unterhalts- und Instandstellungsarbeiten für die Werterhaltung der privaten Abwasserleitungen beantwortet. Aus dem Merkblatt können auch Informationen über weitere Dokumentationen sowie Anlaufstellen für weitere Unterstützung bzw. Beratung entnommen werden.

Merkblatt Abwasserleitungen Werterhalt
>> hier

Der Gemeinderat erhofft sich mit diesem Merkblatt, die Grundeigentümer auf die Problematik der Abwasseranlagen aufmerksam zu machen und für die Werterhaltung zu sensibilisieren.





Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch