05. 06. 2013

Im Transitverkehr die Ortskernumfahrung benützen / Blockzeiten auf Schuljahr 2014/15 / Informatikablösungen an Schule und Verwaltung / Interkultureller Frauentreff Aarburg (IFA)/ Pilzkontrolle



Im Transitverkehr die Ortskernumfahrung benützen

Gemeinderat bewilligt Informationskampagne zu Verkehr und Abwasser

Der Gemeinderat will die Aarburger Bewohner und Grundeigentümer über die aktuelle Verkehrssituation / Verkehrsberuhigung / Tempo 30-Zone im und ums Städtchen orientieren. Er hat grünes Licht für eine durch die Abteilung Bau Planung Umwelt umzusetzende, massvolle Kampagne erteilt. Die Fahrzeuglenker, insbesondere von Boningen und Olten herkommend, werden mit Plakaten aufgefordert, im Transitverkehr die effizientere Orts-kernumfahrung zu benützen. Die Kampagne wird gleichzeitig benützt, die Anlageeigentümer von Abwasserleitungen mit nützlichen Informationen zur Werterhaltung ihrer Anlagen zu bedienen.





Blockzeiten auf Schuljahr 2014/15

Der Gemeinderat wird den Stimmbürgerinnen und Stimmbürger im November 2013 eine Vorlage zur Einführung der Blockzeiten am Kindergarten und an der Primarschule unterbreiten. Nach dem Konzept gehen alle Schülerinnen und Schüler jeden Morgen von 08:15 bis 11:45 Uhr in den Unterricht. Die Blockzeiten bringen Vorteile insbesondere für die Familien und die Gemeinde. Die Familienzeit und die Berufstätigkeit der Eltern sind besser planbar. Die Blockzeiten an der Schule gelten heute als Standortfaktor. Die umliegenden, grösseren Gemeinden haben die Blockzeiten bereits eingeführt. Detail-informationen zum von Schulleitung und Schulpflege ausgearbeiteten Konzept erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.








Informatikablösungen an Schule und Verwaltung

Die jeweiligen Projekte in Schule und Verwaltung können planmässig umgesetzt werden. Die Schule organisiert ihre Informatikbedürfnisse und
–aufgaben ab dem 1. August 2013 neu. Der Gemeinderat hat die entsprechenden Kredite und Stellenpensen für die Schulinformatiker im Rahmen der bisherigen Pensen beim Informatikzentrum Oftringen und der Schule Aarburg freigegeben (total 100 Stellenprozente). Für die IT-Lösung der Verwaltung auf den 1. Januar 2014 wurden die Aufträge für die erforderliche Neuverkabelung des Rathauses erteilt. Derzeit läuft die Submission für den Anschluss an ein neues Rechenzentrum.





Interkultureller Frauentreff Aarburg (IFA)

Nach der Berichterstattung der Sozialen Dienste befindet sich der Interkulturelle Frauentreff IFA in einer positiven und bereits gut aufgegleisten Anlaufphase. Seit September 2012 fanden 8 Frauentreffen in der Alten Turnhalle statt. Die Frauentreffen wurden unterschiedlich besucht. Es waren jeweils 4 bis 18 erwachsene Frauen anwesend sowie 4 bis 27 Kinder. Das Ziel des IFA ist es, dass Frauen, welche in Aarburg wohnhaft sind, die Möglichkeit erhalten, sich zu vernetzen. Die Selbständigkeit der Frauen soll weiterhin gefördert und die Ruhe und Konstanz der Treffen sollen gefestigt werden. Die Gestaltung der Treffen soll mehr und mehr den Teilnehmerinnen überlassen werden.





Pilzkontrolle

Pilzkontrolleur Otto Fürst steht nach telefonischer Vereinbarung (062 216 11 73) für die Pilzkontrolle ab sofort bis Ende Oktober in Gunzgen, Allmend 3 zur Verfügung.



Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch