13. 10. 2011

Bloggen zur Stadtaufwertung



Bloggen zur Stadtaufwertung

Die Gemeinde hat auf der neuen Webseite www.stadtaufwertung.ch ein Internet-Forum eingerichtet. Der Blog soll den Dialog zum Stadtaufwertungsprozess fördern.

Das Bedürfnis nach einem Meinungs- und Gedankenaustausch zur Stadtaufwertung wurde schon mehrere Male an den Gemeinderat getragen. Auch das Forum Stadtaufwertung, das die Projekte nah verfolgt, wünscht sich einen stärkeren, offenen Meinungsaustausch der Bevölkerung zu den Themen.

Dialog soll gefördert werden
Einwohnerinnen und Einwohner sollten sich mit den wichtigen Projekten der Stadtaufwertung befassen und auf einfache Art und Weise Stellung nehmen können. Diese Möglichkeit wird jetzt auf der speziellen Stadtaufwertungs-Webseite www.stadtaufwertung.ch mit dem eingerichteten Blog angeboten. „Wir hoffen, dass der Blog benützt wird und ein lebhafter Dialog zur Stadtaufwertung erfolgt“, so Gemeindeammann Karl Grob.

Kompakte Informationen auf neuer Homepage www.stadtaufwertung.ch
Nicht nur der Meinungsaustausch ist ein Bedürfnis. Seit dem JA zur Gishalde und dem Start des Verkaufsverfahrens des Geländes „Bahnhof West“ mehren sich die Bedürfnisse der Bevölkerung und interessierter Investoren nach kompakten Informationen zur Stadtaufwertung. Die Gemeinde hat dies zum Anlass genommen, über den zukunftsweisenden Prozess fortan auf der neu speziell eingerichteten Webseite www.stadtaufwertung.ch zu orientieren. Die Webseite enthält themenbezogene News und stellt im Pressespiegel die bisherigen Stationen des Prozesses dar.

Kernbotschaft und Übersicht über die Projekte
Die Kernbotschaft zur Stadtaufwertung Aarburg, „für eine attraktive, florierende Kleinstadt“, wird im Detail beschrieben wie die Übersicht über die einzelnen Bearbeitungsschwerpunkte und die aktuellen Projekte. Hier sind unter anderem Detailinfos aufgeschaltet zu den geplanten Invesitionsprojekten „Überbauung Bahnhof West“ (Projekt steht zum Verkauf) und zur Überbauung „Webi Park“ auf dem Webi-Areal Ost, wo die Firma Fortimo Invest AG in den nächsten Jahren rund 140 Millionen Franken investieren wird.

Forum und Blog
Die Begleitung durch das Beteiligungsgefäss „Forum“ und der eingerichtete Blog zur Stadtaufwertung versprechen eine lebendige Auseinandersetzung mit dem angelaufenen Wachstums- und Entwicklungsprozess. Es wird auch nicht versäumt, die Stärken von Aarburg darzulegen. Jedermann ist freundlich eingeladen, die Seite anzusurfen und sich über die aktuelle Thematik Stadtaufwertung ins Bild zu setzen und zu „bloggen“. Das digitale Tor zum freien Dialog ist geöffnet.


Was ist ein Blog?
Ein Blog [blɔg] oder auch Web-Log [ˈwɛb.lɔg], engl. [ˈwɛblɒg], Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Web-Logger, kurz Blogger, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert oder Gedanken niederschreibt.

Häufig ist ein Blog „endlos“, d. h. eine lange, abwärts chronologisch sortierte Liste von Einträgen, die in bestimmten Abständen umgebrochen wird. Der Herausgeber oder Blogger steht, anders als etwa bei Netzzeitungen, als wesentlicher Autor über dem Inhalt, und häufig sind die Beiträge aus der Ich-Perspektive geschrieben. Das Blog bildet ein für Autor und Leser einfach zu handhabendes Medium zur Darstellung von Aspekten des eigenen Lebens und von Meinungen zu spezifischen Themen. Meist sind aber auch Kommentare oder Diskussionen der Leser über einen Artikel zulässig. Damit kann das Medium sowohl dem Ablegen von Notizen in einem Zettelkasten, dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrungen als auch der Kommunikation dienen. Insofern ähnelt es einem Internetforum, je nach Inhalt aber auch einer Internet-Zeitung.

Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als bloggen bezeichnet.

Quelle: Wikipedia



Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch