05. 05. 2011

Die Schule Aarburg unter der Lupe



Die Schule Aarburg unter der Lupe

Die Ergebnisse der externen Schulevaluation liegen vor

Die Schule Aarburg wurde im Laufe dieses Jahres auf ihre Funktionstüchtigkeit und die Wirksamkeit ihres Qualitätsmanagements überprüft. Der Schlussbericht der externen Schulevaluation liegt nun vor. In sieben von acht geprüften Bereichen hat die Schule gut abgeschnitten.

Bei der Schulführung wurden Defizite festgestellt. Die Schulpflege hat diese bereits vor dem Vorliegen des Berichts der externen Evaluation erkannt und eine Reorganisation der Schulleitung auf das kommende Schuljahr eingeleitet. Weitere Massnahmen werden erarbeitet.

Die externe Schulevaluation überprüft im Auftrag des Departements Bildung, Kultur und Sport die Qualität der Aargauer Schulen aus einer unabhängigen Perspektive. Die Evaluation wird von der Fachstelle externe Schulevaluation der Pädagogischen Hochschule FHNW durchgeführt. Expertinnen und Experten machen dazu Schulbesuche, befragen Eltern, Schülerinnen, Schüler, Lehrpersonen, Schulleitung, Schulverwaltung und Schulpflege. Zudem wird das schulinterne Qualitätsmanagement überprüft. Jede Aargauer Schule wird alle fünf Jahre überprüft. Eine externe Evaluation erstreckt sich fast über ein Jahr.

Mehrheitlich grüne Ampel
Die Ampelevaluation ist ein Teil der externen Schulevaluation. Sie überprüft die grundlegenden Anforderungen, die an eine funktionsfähige Schule gerichtet und von einer funktionsfähigen Schule als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Die Ergebnisse werden in den Ampelfarben Grün, Gelb und Rot ausgedrückt. In sieben von insgesamt acht Bereichen hat die Schule Aarburg eine grüne Ampel erhalten: Beim Erreichen der Lernziele, beim Schul- und Unterrichtsklima, beim Arbeitsklima für Lehrpersonen, bei den Elternkontakten, bei der Erfüllung der Betreuungs- und Aufsichtsfunktion, beim Qualitätsmanagement sowie bei der Regelkonformität.

Bei der Schulführung steht die Ampel auf gelb
Es wurde bemängelt, dass die Funktionsfähigkeit der Schulleitung auf Grund unklarer Rollen und Zuständigkeiten eingeschränkt ist. Die Doppelrolle der Hauptschulleitung als Stufenleitung einer Primarschule und Hauptschulleitung erschwert die Situation zusätzlich.

Engagierte Lehrpersonen und Schulverwaltung
Zur Stabilität des Schulbetriebs tragen laut Bericht die eigenständigen, sich selbst organisierenden und über die Führungseinheiten(Stufen) hinweg gut vernetzten Lehrerkollegien sowie die autonom funktionierende Schulverwaltung massgebend bei.

Massnahmenplan für Verbesserungen wird ausgearbeitet
Die Schulleitung wird von der Schulpflege in Absprache mit dem Inspektorat per 1.8.2011 reorganisiert. Die Schule Aarburg wird ab Schuljahr 2011/12 durch die Schulpflege (wie bisher), die Hauptschulleitung, eine Stufenleitung Oberstufe und eine Stufenleitung Primar/Kindergarten geführt werden.

In einem nächsten Schritt werden nun Schulleitung und Schulpflege den Massnahmenplan erarbeiten, um weitere Defizite zu beheben.

Schulpflege und Schulleitung danken den Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrpersonen und der Schulverwaltung für die Unterstützung an der externen Schulevaluation.




Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch