Symbolbild
20. 01. 2011

Die Kindertagesstätte wird weitergeführt



Kindertagesstätte schliesst Türen nicht

Gemeinderat hat Rahmenbedingungen und Modalitäten für eine Trägerschaft durch die Stiftung Wendepunkt samt Kostenfolgen genehmigt.

Über längere Zeit stand das seit über 20 Jahren bestehende Chinderhuus Aarburg im Fokus des öffentlichen Interessens. Der vom Gemeinderat eingeholte Fachbericht der Fachstelle Kinder&Familien Aargau hat bei der Überprüfung der Institution verschiedene Mängel festgestellt, welche nicht den üblichen Qualitätsansprüchen genügen aber unabdingbar sind für eine erfolgreiche Führung einer Kindertagesstätte.
Die heutige Institution ist personell, organisatorisch und auch von den Einrichtungen her zuwenig geeignet, um im bisherigen Modus weitergeführt werden zu können. Eine Schliessung wäre unabdingbar. Das heutige Chinderhuus Aarburg darf zwar bis zur Überführung weiterbetrieben werden, hingegen gilt ein Aufnahmestopp.

Fachstellenbericht löst Grobkonzept aus für professionelle Betreuungsinstitution
Nach Vorliegen des Fachstellenberichtes hat der Gemeinderat die in solchen Fragen erfahrene Stiftung Wendepunkt (Muhen) beauftragt, ein Grobkonzept auszuarbeiten für eine mögliche Übernahme der Trägerschaft bzw. Überführung der Kindertagesstätte Chinderhuus Aarburg in eine professionelle Betreuungs-institution. Dabei wurden verschiedene Ziele gesetzt. In Aarburg soll eine solche Betreuungseinrichtung erhalten bleiben und ein bedürfnisorientierten Betreuungsangebot abgedeckt werden. Eine adäquate Betreuung von Kindern während der Abwesenheit der Eltern oder eines Elternteils soll mit Hilfe eines sozi-alpädagogischen Konzepts auf der Grundlage des Qualitätsmanagementsystems der Stiftung Wendepunkt gewährleistet sein.

Weitere Zusammenarbeit mit der Stiftung Wendepunkt hinsichtlich

Überführung bzw. Realisierung einer professionellen Kindertagesstätte
Das Grobkonzept der Stiftung Wendepunkt als Sozialunternehmung liegt nun mit Rahmenbedingungen und Voraussetzungen vor. Es zeigt auf, dass die Infrastruktur des heutigen Chinderhuus auch bei einem kostenintensiven Ausbau nicht genügen würde. Ergo müssen neue Lokalitäten gesucht werden.
Im finanziellen Bereich wird verdeutlicht, dass eine Kindertagestätte mit einkommensabhängigen Tarifen nicht ohne unterstützende Finanzierung durch Dritte kostendeckend geführt werden kann.

Klare Beschlüsse und Aufträge für das weitere Vorgehen
Der Gemeinderat hat den Rahmenbedingungen und Voraussetzungen zwischenzeitlich zugestimmt. Die Stiftung Wendepunkt ist damit beauftragt, bei der Suche nach einer geeigneten Lokalität für eine Kindertagesstätte mitzuwirken. Die  Trägerschaft für die Führung soll bei der Stiftung Wendepunkt liegen. Der Leistungsvereinbarung und den jährlich anfallenden Kosten von rund CHF 80‘000 (Fehlbetrag als Folge einkommensabhängiger Tarife) hat der Gemeinderat zugestimmt. Die dafür notwendigen finanziellen Mittel sind im Budget 2011 bereits eingestellt.

Wichtige Gemeindeaufgabe im sozialen Bereich
Für den Gemeinderat ist die Erhaltung einer Betreuungseinrichtung und die Abdecken eines bedürfnisorientierten Betreuungsangebots in Aarburg eminent wichtig. Institutionen wie ein Chinderhuus bzw. eine Kinderkrippe / Kindertagesstätte decken Grundbedürfnisse der Bevölkerung ab und tragen zur Attraktivität einer Gemeinde wesentlich bei. Und nicht zuletzt ist ebenso auch im Hinblick auf eine kantonale Einführung der familienergänzenden Kinderbetreuung im Jahr 2013 eine Weiter- bzw. Überführung der Kindertagestätte Chinderhuus Aarburg in eine funktionierende und den Anforderungen gewachsene Institution angezeigt.





Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch