Die "Rondelle"
08. 12. 2010

Öffentliche Auflage GP Bahnhof West / Entwicklungsschwerpunkt Aarburg Nord / OKUA-Monitoring / Rechts- und Organisationsform Elektrizitäts- u. Wasserversorgung



Bahnhof West: Gestaltungsplan liegt öffentlich auf

Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt hat den Gestaltungsplan „Bahnhof West“ vorgeprüft. Die planungsrechtlichen Voraussetzungen werden erfüllt. Die Genehmigung wird in Aussicht gestellt. Der Gestaltungsplan liegt vom 7. Dezember 2010 bis am 5. Januar 2011 im Rathaus, 3. Stock, öffentlich zur Einsichtnahme auf. Er basiert auf der von der Gemeindeversammlung am 26. November beschlossenen Teiländerung des Nutzungsplans.


Areal Güterstrasse/Rondelle
Areal Güterstrasse/Rondelle
Soll städtebaulich überbaut und für
Wohnen, Gewerbe und Büro benutzt werden






Entwicklungsschwerpunkt Aarburg Nord



Aarburg Nord, Blick vom Sälischlössli


Aufgrund von Bauinteressen im Gewerbegebiet Aarburg Nord überprüft der Gemeinderat einen erweiterten Perimeter hinsichtlich der langfristigen Nutzung. Aarburg Nord wird offiziell als Bearbeitungsschwerpunkt der Stadtaufwertung aufgenommen. Die Stadtaufwertung verfolgt unter anderem die gezielte Einflussnahme auf die planmässige Gestaltung des öffentlichen Raums sowie auf die Bauten privater Investoren. Ziel der Einflussnahme ist, hochwertige Möglichkeiten für Wohnen, Arbeiten, Freizeitgestaltung und Einkaufen zu schaffen. Der Gemeinderat hat sich mit dem Investor über den mehrstufigen Planungsweg verständigt. Dieser beansprucht zwar mehr Zeit, führt aber zu qualitativen und nachhaltigen Bebauungslösungen. Die Kosten für die planerische Einflussnahme der Gemeinde sind im Budget 2011 berücksichtigt.



Gewerbe Aarburg Nord





OKUA-Monitoring

In enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Stellen sollen die flankierenden Massnahmen zur Ortskernumfahrung optimiert werden. Zählungen hatten ergeben, dass das Städtchen Transitverkehr aufweist, der auf die Umfahrung gelenkt werden muss. Kern der abgesprochenen Optimierungen sind die Signalisationen. Sie müssen eindeutig sein und dem Fahrzeuglenker klar kommunizieren, dass jeglicher Durchgangsverkehr auf die OKUA muss und nur der Zubringerdienst ins Städtli fahren darf. Die Tempo 30-Zone soll erweitert werden. Vor dem Entscheid wird das Städtchengewerbe zur Information und Vernehmlassung eingeladen.





Rechts- und Organisationsform der Elektrizitäts- und Wasserversorgung wird überprüft

Unter der Federführung des Ressorts Energie und Beteiligung des Ressorts Finanzen wird die für die Zukunft geeignete Rechts- und Organisationsform der Elektrizitäts- und Wasserversorgung überprüft. Seit 2009 können Kunden mit einem Jahresverbrauch von mehr als 100 Megawattstunden den Energielieferanten frei wählen. Ab 2014 soll der Markt für alle Kunden frei zugänglich werden. Vor diesem Hintergrund ist die zukünftige Ausrichtung des EW’s zu überprüfen. Gleichzeitig sollen die finanziellen Auswirkungen auf die Einwohnergemeinde überprüft werden. Im Vordergrund der Überprüfung einer neuen Rechts- und Organisationsform für die Stromversorgung steht die Aktiengesellschaft, wie sie bereits die Nachbargemeinden Oftringen und Rothrist (inkl. Wasserversorgung) geschaffen haben. Derzeit handelt es sich bei der Elektrizitäts- und bei der Wasserversorgung je um einen Eigenwirtschaftsbetrieb der Einwohnergemeinde.



Technische Betriebe Aarburg





Rückzug vom Regionalen Vormundschaftsdienst

Der Gemeinderat hat die Beteiligung am Regionalen Vormundschaftsdienst Zofingen auf Ende 2012 gekündigt. Innerhalb der nächsten zwei Jahre werden die Vormundschaftsmandate zur Führung in der Gemeinde zurückgenommen. Der Rückzug erfolgt, nachdem sich bereits die Stadt Zofingen und die Gemeinden Oftringen und Rothrist entschieden hatten, die vormundschaftliche Mandatsführung wieder selber zu organisieren.





Höhere Präsenz verlangt

Der Gemeinderat Aarburg hat sich mit der Führung der Regionalpolizei über den Stand der Zusammenarbeit ausgetauscht. Die Repol leistet gute Einsatzarbeit in der Gemeinde. Die Präsenz soll jedoch wahrnehmbar erhöht werden. Aarburg beteiligt sich im Verbund als städtische Gemeinde.












Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch