10. 11. 2010

Leitung Soziale Dienste sichergestellt / Beförderungen Feuerwehrmitglieder / Pilzkontrolle / SBB-Tageskarten



Leitung der Sozialen Dienste sichergestellt

Der Gemeinderat hat der Geschäftsleitung der Gemeindeverwaltung grünes Licht erteilt, um das Büro Bohren und Lehner, Aarau, mit der vorübergehenden Stellenleitung der Sozialen Dienste zu beauftragen. Ulrich Bohren nimmt seine Arbeit am 9. November auf. Das Mandat beinhaltet auch die Vermittlung von Kandidaten für die künftige Stellenleitung.

Die Gemeinde Aarburg muss drei von acht Mitarbeitenden des Sozialdienstes ersetzen, nachdem der Gemeinderat eine strengere Sozialpolitik festgelegt hat.

Fachliche Bearbeitung aller Fälle wird gewährleistet
Der Abgang der drei Mitarbeitenden im Dezember führt zu einer personellen Lücke in den Sozialen Diensten Aarburg. Betroffen ist insbesondere die Sozialberatung. Um diese Lücke aufzufangen, wurde mit dem Büro Bohren und Lehner, Aarau, eine Lösung erarbeitet. Ulrich Bohren, Geschäftsführer, und eine von ihm beauftragte Sozialarbeiterin werden ab dem 9. November im Teilzeitamt von der jetzigen Stellenleitung laufend Sozialhilfefälle übernehmen. Die offizielle Übernahme der Stellenleitung durch Ulrich Bohren erfolgt am 18. November. Bis spätestens am 23. Dezember werden alle Fälle der austretenden Mitarbeitenden übernommen worden sein. Ab Januar 2011 wird ein weiterer Sozialarbeiter des Teams Bohren zum Sozialdienst Aarburg stossen und die kompetente Fallführung gewährleisten.





Stellenrekrutierung läuft
Die Geschäftsleitung der Gemeindeverwaltung ist daran, sowohl die künftige Stellenleitung der Sozialen Dienste als auch die zwei ausgeschriebenen Sozialarbeiterstellen zu besetzen. Eine Stelle konnte bereits besetzt werden. Die Sozialarbeiterin FH wird am 22. November ihre Stelle bei den Sozialen Diensten antreten. Die Rekrutierung für die Stellenleitung und die zweite Sozialarbeiter- bzw. Sachbearbeiterstelle läuft noch. Das Büro Bohren und Lehner vermittelt der Gemeinde die Kandidatinnen und Kandidaten. Die Stellen wurden auf sozialinfo.ch ausgeschrieben. Der Auftrag an Bohren und Lehner zur Leitung des Dienstes und fachlichen Begleitung der Mitarbeitenden dauert voraussichtlich bis Ende April 2011.

Gemeinderat erklärt Sozialhilfe zur Chefsache
Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 8. November das durch den Rücktritt von Elisabeth Widmer neu zu besetzende Sozialressort zur Chefsache erklärt. Gemeindeammann Karl Grob, bisher Stellvertreter der Ressortleiterin, leitet ab sofort das Soziale. Die Aufgaben Bildung und Jugend werden durch Gemeinderat Rolf Walser wahrgenommen. Als Ressortleiter Bauwesen beinhaltend die Schulliegenschaften hat er am meisten Berührungspunkte zu diesen Aufgabenbereichen. Die Ersatzwahl eines Mitgliedes des Gemeinderates für den Rest der laufenden Amtsperiode 2010–2013 wird auf den ordentlichen Abstimmungssonntag vom 13. Februar 2011 festgelegt.




Beförderungen in der Feuerwehr

Der Gemeinderat befördert auf Antrag der Feuerwehrkommission folgende Feuerwehrmänner auf den 1. Januar 2011:

  • Walser Rolf, vom Leutnant zum Oberleutnant
  • Schmutz Roman, vom Korporal zum Wachtmeister
  • Bättig Dominik, vom Korporal zum Wachtmeister
  • Walser Daniela, vom Korporal zum Wachtmeister
  • Arnet Patrice, vom Soldaten zum Korporal
  • Eggenschwiler Marco, vom Soldaten zum Korporal
  • Beyeler Thomas, vom Soldaten zum Gefreiten
  • Frey Claudius, vom Soldaten zum Leutnant

Der Gemeinderat gratuliert den Feuerwehrmännern zu ihrer Beförderung und wünscht ihnen in ihren Chargen viel Erfolg und Befriedigung.





Pilzkontrolle

Pilzkontrolleur Otto Fürst, Gunzgen, hat dieses Jahr anlässlich von 18 Kontrollen (Vorjahr 11) insgesamt 32.2 Kilogramm (13.5) Pilze kontrolliert. Über 30.5 Kilogramm waren essbar, 1.5 Kilogramm waren keine Speisepilze und 0.2 Kilogramm waren giftig.







SBB-Tageskarten gut ausgelastet

93 Prozent beträgt die Auslastung der täglich vier verfügbaren SBB-Tageskarten im Durchschnitt. Die Höchstwerte erreichten bisher die Monate September (97 Prozent), April und Juli (98 Prozent) und August (99 Prozent). Weniger Karten wurden im Monat Mai (84 Prozent) verkauft. Die Karten mit Datum bis Ende Jahr können noch zum Preis von 35 Franken bezogen werden. Ab 1. Januar 2011 erfolgt als Folge der Preiserhöhung durch die SBB eine Anpassung auf 40 Franken. Die Karten können via Internet, Email oder Telefon (062 787 14 14) bei den Einwohnerdiensten Aarburg gekauft werden.




Baubewilligungen

Erteilte Baubewilligungen: an Michel Tsan für Sitzplatzüberdachung an der Brodheiteristrasse 15a; an Rita und Michael Gänssler für Umgestaltung Pool an der Alten Zofingerstrasse 33; an Thomas und Wendy Rageth für Neubau Gerätehaus und Sichtschutzwand an der Stägmattstrasse 3; an Club der Hundefreunde Aarburg und Umgebung für Umbau Clubhaus und Neubauten Geräteschopf und Unterstände an den Wiggermatten; an GEM Bauten AG für Arealüberbauung 2 Mehrfamilienhäuser an der Stampfibachstrasse 14 und 16; an Peter und Silvia von Arx Lüthi, Roland Benkö und Rosmarie Menegola für eine Balkonverglasung am Unterfeldweg 20.







 

Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch