08. 09. 2010

Preisanpassungen SBB-Tageskarten / Wiederaufbau Wiggerbrücke mit Unterstützung der Armee / Jungbürgerfeier



Preisanpassung bei den SBB-Tageskarten

Preisanpassung bei den SBB-Tageskarten
Die Gemeinde Aarburg bietet insgesamt je vier Tageskarten SBB zum Reisen mit der Bahn an. Weil die SBB den jährlichen Abonnementspreis für Gemeinden per 1. Januar 2011 von 9 775 Franken auf 11 300 Franken erhöht haben, erhöht sich nun auch der Verkaufspreis der Tageskarten 2011 bei der Gemeindeverwaltung von 35 auf 40 Franken. Nach Auskunft der Leiterin Einwohnerdienste, Corinne Pippi Humm, dürfte die Nachfrage nach den beliebten SBB-Tageskarten trotz des bedauerlichen Preisaufschlags weiterhin gross sein. Die Karte berechtigt die Inhaberin und den Inhaber einen ganzen Tag zum uneingeschränkten Bahnreisen.

Für Auskünfte, Verkauf und Reservationen:
Telefon 062 787 14 14
einwohnerdienste@aarburg.ch oder onnline >> hier.

Reisen Sie noch bis Ende Jahr zum Preis von 35 Franken und reservieren Sie sich Ihren Reisetag!




Übung für den Lehrverband Genie und Rettung

Für den Wiederaufbau der Wiggerbrücke rechnen die Gemeinden Aarburg und Rothrist mit der Unterstützung der Armee.

Am 29. Juli wurde die Wiggerbrücke als Fusswegverbindung entlang der Aare zwischen Aarburg und Rothrist unterspült und unpassierbar. Seither stehen die Gemeinden Aarburg und Rothrist in intensivem Kontakt mit der Armee. Sie hoffen, dass noch in diesem Monat mit der Demontage und dem Wiederaufbau der Brücke begonnen werden kann.

Die Planungsgespräche der Gemeinden Aarburg und Rothrist mit der Armee und mit Beteiligung der Sektion Jagd und Fischerei des Departements Bau Verkehr und Umwelt sind geführt, so dass der Demontage und dem Wiederaufbau der Wiggerbrücke als Verbindung des Fährwegs zwischen Aarburg und Rothrist nichts mehr im Wege stehen sollte. Die Gemeinden warten nur noch auf das Okay des Kommandos der Territorialregion 2, das den Wiederaufbau der Wiggerbrücke mit dem Lehrverband Genie und Rettung vorsieht.

Bachabschnitt muss trocken gelegt werden

Die Brückeninstandstellungsarbeiten beinhalten die Demontage der alten Brücke, die Sicherstellung des Widerlagers Süd und die Böschungsstabilisierung mit hinterbetonierten Blocksteinen. Die Fundamente Süd und Nord müssen stabilisiert und um rund 50 Zentimeter erhöht werden. Müssen im Wasserbereich Betonarbeiten ausgeführt werden, muss der betroffene Bachabschnitt nach der fischereirechtlichen Bewilligung des Kantons trocken gelegt werden. Wenn alle Aufbauarbeiten vorgenommen sind, kann die bestehende Brücke wieder gesetzt und das Terrain an beiden Ufern angepasst werden. Die Brücke soll auch mit dem Rollstuhl gut passiert werden können.

Fussgänger müssen sich noch gedulden
Etwas problematisch ist das Ausweichen der Spaziergänger auf die nahegelegene Kantonsstrasse mit Kreiselanschluss Autobahn. Dort fehlen ihnen geschützte Wegverbindungen. Bis zur Instandstellung der Wiggerbrücke wird daher empfohlen, die Fusswegverbindungen zwischen Rothrist und Aarburg auf der nördlichen Aareseite zu benützen. Nach Beginn des Wiederaufbaus Wiggerbrücke ist mit einer Bauzeit von rund zwei Wochen zu rechnen, vorausgesetzt, das Wetter respektive die Wasserstandsverhältnisse erlauben die Arbeiten zügig auszuführen.





Aarburger Jungbürgerfeier 2010


Am vergangenen Freitag trafen sich 16 Jungbürgerinnen und Jungbürger zur traditionellen Feier. Der Gemeinderat begrüsste die Jugendlichen im Rosengärtli, bevor sie sich auf eine historische Führung durch die Gemäuer der Festung begaben. Das feine Nachtessen wurde im Restaurant Bahnhöfli genossen, anschliessend ging es zum traditionellen Schlusstrunk ins River-Pub. 


   




Baubewilligungen

Erteilte Baubewilligungen: an Markus Hunziker für eine Sitzplatzverglasung am Haldenackerweg 17; an Silvia Flück für Erweiterung Garagenvorplatz an der Lindengutstrasse 17; an Schöni Transport AG für Sanierung Gebäudehülle / Anbau Warenlift an der Feldstrasse 25; an Christian Müller für Ausbau Dachgeschoss, Einbau Lukarne an der Rindelstrasse 12; an Alex Tran für Umgestaltung Umgebung (Gerätehaus und Stützmauer) an der Alten Zofingerstrasse 34b.







 

Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch