28. 04. 2010

Gemeinderat bewilligt Tanz-Party "The Mythos" von Ende Mai 2010 im Paradiesli-Areal



Tanz-Party "The Mythos" von Ende Mai 2010
im Paradiesli-Areal bewilligt


Der Gemeinderat hat den beiden ortsansässigen Jungunternehmern von Hannibal Events GmbH, unter mannigfaltigen Auflagen die Bewilligung zur Durchführung dieses Anlasses am Samstagabend, 29. Mai 2010, erteilt.

Die Veranstalter hatten bis zuletzt gehofft, dass das Gugelmann-Areal Roggwil im Jahr 2010 noch ein letztes Mal benützt werden kann. Dort nämlich wurde dieser Anlass die letzten Jahre – notabene ohne Probleme - durchgeführt. Die Abrissbirne wurde dann doch aufgefahren, womit für den Anlass ein anderes Areal gefunden werden musste. Das in Aarburg notgedrungen relativ kurzfristig eingereichte Gesuch zur Durchführung dieses Events wurde von Verwaltung und Gemeinderat in mehreren Stufen geprüft.
Vorweg wurde die Aarg. Gebäudeversicherungsanstalt angegangen. Die Kapazitäten der Paradiesli-Anlage genügen für einen Anlass mit 2000 bis maximal 3000 Besuchern vollauf.

Das Festareal umfasst die Schulanlage Paradiesli mit MZA, die untere Turnhalle und den Aussenbereich. Das Gelände wird von der Veranstalterin vollständig eingezäunt. Es gilt der Eintrittsmodus „One-Way-Entry“, womit gesichert ist, dass sich keine Besucher im angrenzenden Quartier tummeln.

Klare Auflagen für den Event im genau definierten, eingezäunten Festareal
Das umfangreiche Sicherheits- und Evakuationskonzept liegt vor. Im Einsatz steht unter anderem eine erfahrene Samariter-Organisation. Das Verkehrskonzept ist im Detail bei einem Spezialisten der Kantonspolizei in Erarbeitung. Auch für die Abfallproblematik wurde eine griffige Lösung verlangt: So ist ein 4-köpfiges Reinigungsteam permanent im Innenbereich, auf dem äusseren Festareal und in den sanitären Anlagen mit Abfallbeseitigung und Reinigung beschäftigt. Für die Entsorgung steht auf dem Areal nebst Mülltonnen eigens ein Kehrichtpresswagen im Einsatz.
Ein Hauptaugenmerk gilt dem Lärmschutz. Aus dem Innern der Hallen sollte nach Angaben der Veranstalterin nur geringe Immissionen entstehen. Der Outdoor-Dance-Floor soll nur wenige Immissionen verursachen, weil die Beschallung über ein bereits mehrfach ausgetestetes Mehrpunkt-Soundsystem erfolgt, was andernorts kaum zu Reklamationen geführt hat. Die Veranstalter führen im Aussenbereich regelmässig Lärmmessungen durch und sind im Falle von Reklamationen telefonisch erreichbar.
Ein spezielles Augenmerk wurde auf die Sicherheit gelegt. Für die Eingangskontrolle und an verschiedensten neuralgischen Punkten des Festgeländes wie auch für Patrouillengänge sind insgesamt 37 professionelle Sicherheitsleute eines erfahrenen Security-Dienstes vor Ort im Einsatz. Davon patrouilliert ein Teil regelmässig im Gebiet um das Festgelände bzw. im angrenzenden Quartier.

Grossteil der Besucher kommt mit dem ÖV
Der Grossteil der aus der Schweiz und dem benachbarten Ausland stammenden 18 bis 35-jährigen Besucher kommt erfahrungsgemäss erst nach 22.00 Uhr an den Anlass. Mit den SBB bestehen Verträge, weshalb jeweils 70 bis 80 % der Besucher mit dem Zug anreisen. Für die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug stehen auf dem Parkplatz-Areal von Möbel Hubacher Rothrist rund 500 Parkplätze zur Verfügung. Von dort her wie auch vom Bahnhof Olten wird ein Shuttlebus betrieben.
Der Anlass wurde bis 06.00 Uhr bewilligt weil nur so gesichert ist, dass in der Nacht möglichst niemand von den zumeist auswärtigen Besuchern durch die Quartiere in Richtung Bahnhof unterwegs ist, um dort noch lange auf den Zug warten zu müssen.

Leider falsche Besucherzahlen im Umlauf
Im Vorfeld wurden leider falsche Zahlen zu den erwarteten Besuchern verbreitet, was verschiedenenorts zu Unsicherheiten geführt hat. Die Mythos-Veranstaltung zieht keinesfalls 15-20‘000 Personen an! Die Veranstalter rechnen aus Erfahrung mit 2000 bis maximal 3000 Besuchern. Bei den letzten 6 Mythos-Veranstaltungen lag die Höchstmarke bei 2700 Besuchern.

Hochkarätiger Anlass
Der Mythos-Event mit nationalen und internationalen DJs gilt in interessierten Kreisen als hochkarätiger Anlass. Geboten werden Tanzflächen in den Musikstylrichtungen Remember-Trance, Remember-Hardtrance, House, Techno, Elektro und Hardcore auf 5 Dancefloors wovon einer Outdoor. Beworben wird der Anlass auf nationaler und internationaler Ebene mit Plakaten, Booklets, Internet, Radio und Printmedien.

Befürchtungen aus der Bevölkerung
Aus der Bevölkerung sind verschiedene zumeist gleichlautende Befürchtungen an den Gemeinderat herangetragen worden. Einerseits wird nicht verstanden, dass ein Anlass dieser Art („Techno-Party“) bewilligt wird. Andererseits wird auf den Lärmschutz verwiesen. Zudem wird eine Konkurrenzierung des selbentags stattfindenden Jugendfestes befürchtet. Letztere Befürchtung kann der Gemeinderat nicht teilen. Im technischen Bereich kann sich das Jugendfest gar einige Synergie-Effekte zu Nutzen machen. Der Mythos-Anlass zieht ein ganz anderes Zielpublikum an und wird von der Alterslimitierung und den Eintrittspreisen von ca. CHF 35 bis 110 kaum jemandem aus dem im Städtli stattfindenden Jugendfest abziehen.
Nicht abzustreiten ist, dass Lärmimmissionen entstehen. Die Anwohner im Paradiesli sind hier im besonderen Masse betroffen und wurden im Vorfeld von den Veranstaltern auch entsprechend angeschrieben und orientiert.
Am Event werden regelmässig Lärmmessungen vorgenommen. Und der Pegel beim „Outdoor-Floor“ wird zur Unterbindung von Immissionen ab 03.00 Uhr deutlich heruntergefahren. Gemäss der Veranstalterin Hannibal-Events GmbH sind an einem letzten, in ähnlicher Dimension und vergleichbarem Umfeld stattgefundenen Event, kaum Reklamationen eingegangen.

Veranstalterin geniesst Vertrauen der Behörde
Hannibal Events GmbH Aarburg ist seit dem Jahr 2000 als Grossveranstalter aktiv. Es werden wiederkehrend Grossanlässe mit teilweise weit über 10‘000 Besuchern durchgeführt, so zum Beispiel regelmässig in der St. Jakobshalle Basel. Die Veranstaltungen von Hannibal Events sind in der Vergangenheit in der Regel ohne nennenswerte Probleme abgelaufen. So wurde denn auch „The Mythos“ bereits 6 mal ohne nennenswerte Probleme und Reklamationen durchgeführt. Veranstaltungen dieser Art laufen im Normalfall äusserst friedlich ab. Die beiden erfahrenen Jungunternehmer von Hannibal Events GmbH sind sich der Verantwortung gegenüber ihrer langjährigen Wohngemeinde Aarburg sehr wohl bewusst und setzen alles daran, dass auch der heurige Event möglichst problemlos ablaufen wird.


Veranstaltungsplakat "The Mythos"
siehe >> hier







Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch