27. 01. 2010

Sicherheitsholzerei beim Grundwasserpumpwerk Paradiesli / Ausstellungswechsel im Aarburger Rathaus / Personelles



Sicherheitsholzerei beim Grundwasserpumpwerk Paradiesli

Ab Mitte Februar wird innerhalb des eingezäunten Areals beim Grundwasserpumpwerk Paradiesli eine umfangreiche Sicherheitsholzerei durchgeführt. Aus Altersgründen sind ein Teil der Pappeln oder deren Äste morsch geworden, diese drohen nun unter Einwirkung von äusseren Einflüssen wie Wind oder Schnee auf das Gebäude herabzustürzen. Dies würde die Wasserversorgung und/ oder die Elektrizitätsversorgung arg in Mitleidenschaft ziehen oder sogar lahmlegen. Die Sicherheitsholzerei beinhaltet in einer ersten Phase das Fällen der grossen Bäume unter Mithilfe eines mobilen Krans und Kletterspezialisten. In einer zweiten Phase wird der verbleibende Bestand im Folgejahr durchforstet und mit mittelhoch wachsenden Baumarten oder einer Strauchschicht ergänzt. Diese Eingriffe werden das Bild des Pumpwerkes merklich verändern.

100% des Trinkwassers der Gemeinde Aarburg wird aus dem Grundwasserpumpwerk Paradiesli gefördert. Im weiteren fliessen ca. 45% der gesamten Elektrischen Energie von Aarburg über die Verteilstation Paradiesli.





Ausstellungswechsel im Aarburger Rathaus

Das Aarburger Rathaus steht nach der Bilderausstellung von Brigitte Honegger und Vassia Vogt wiederum Künstlern für die Präsentation ihrer Werke zur Verfügung. Ab Ende Februar werden Bilder der Aarburger Künstlerin Ursula Walser die Wände des Treppenhauses inklusive Vorraum der Abteilung Finanzen zieren.




Personelles

Raoul Kuprecht, Leiter-Stv. Bau Planung Umwelt hat seine Stelle auf den 31. März 2010 gekündigt. Er wurde als Bauverwalter einer anderen aargauischen Gemeinde gewählt. Die Stelle wird wieder besetzt. Gesucht wird eine Fachkraft in den Bereichen Tiefbau und Katasterwesen (Abschluss TS oder FH).





Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch