08. 07. 2009

Personelles / Sommeröffnungszeiten Verwaltung / Wahlherbst 2009



Personelles

Stellvertreter für den Leiter der Technischen Betriebe

Daniel Godinho, zur Zeit Portugal, beginnt seine Stelle am 1. September. 
Die Technischen Betriebe Aarburg müssen wie andere Versorgungsbetriebe zunehmend Management-Aufgaben wahrnehmen. Insbesondere die Strommarktöffnung bringt dem kommunalen Versorgungsbetrieb vielfältige und komplexe Administrationsaufgaben. Zur Entlastung des Leiters der Technischen Betriebe Aarburg, Andres Hilpert, wird per 1. September 2009 der 33jährige Aarbiger Daniel Godinho in die Betriebe eintreten und die Stellvertretung von Hilpert übernehmen. Godinho ist diplomierter Elektrotechniker TS und Betriebswirtschafter. Derzeit ist er in den VW-Werken in Portugal im Bereich Qualitätssicherung tätig. Nach einer umfassenden Einführung in die Aufgabengebiete der TB Aarburg wird Daniel Godinho prioritär Projekte von der Planung bis zur Realisierung im Elektrobereich ausführen und sich mit den Aufgaben der öffentlichen Wasserversorgung vertraut machen. Godinho ist in Aarburg aufgewachsen und kehrt nach 4jährigem Aufenthalt in Portugal nach Aarburg zurück.

Mutation auf der Steuerabteilung
Marina Huber, Rothrist, folgt am 17. August als neue Sachbearbeiterin bei der Abteilung Steuern auf Fabienne Zumbühl. Fabienne Zumbühl nimmt eine neue Herausforderung bei der Finanzverwaltung ihrer Wohnortsgemeinde Reinach wahr.

Lernende erfolgreich
Patrick Bürgi erreichte den hervorragenden 2. Rang der Betriebspraktiker-Abschlussprüfungen im Kanton Aargau. Marina Joss (E-Profil) und Fabienne Wälti (M-Profil) schlossen ihre dreijährigen KV-Ausbildungen ebenfalls mit gutem Erfolg ab. Patrick Bürgi verbleibt bis zum Beginn der Rekrutenschule im Betrieb. Für zwei Monate temporär beschäftigt wird auch Fabienne Wälti bei den Einwohnerdiensten, ehe sie eine Tätigkeit im französisch sprechenden Raum annehmen will. Marina Joss wird per 1. Oktober 2009 das Team der Sozialen Dienste ergänzen. Bis zur Anstellung wird sie auf Reisen gehen. Den jungen Berufsleuten wird zu ihren Erfolgen herzlich gratuliert.



  
Ausstellung noch bis 10. Juli geöffnet

Die Projekte (Pläne und Modelle) des Architektur-Wettbewerbs „Überbauung am Bahnhof Aarburg“ sind noch bis zum 10. Juli 2009 im Saal OG des Restaurant Vesuvio am Letziweg 9 ausgestellt. Die Ausstellung ist werktags von 17 – 19 Uhr geöffnet. Die Vernissage vom 29. Juni 2009 war sehr gut besucht. Der Gemeinderat dankt den Besucherinnen und Besuchern für das rege Interesse. Sämtliche Informationen zum Siegerprojekt sowie der Jurybericht finden Sie >>hier.








Ertragskraft deckt Finanzbedarf

Die Einwohnergemeinde Aarburg muss im Jahr 2010 (Basisjahr 2008) weder in den Finanzausgleichs-Topf bezahlen noch erhält sie einen Finanz- respektive Lastenausgleich. Für das Jahr 2010 erhalten insgesamt 71 Gemeinden Ausgleichsbeiträge von total 24,6 Mio. Franken. 56 Gemeinden müssen Beiträge im Betrage von 36,3 Mio. Franken in den Finanz- und Lastenausgleich leisten.





Pilzkontrolle

Pilzkontrolleur Otto Fürst steht nach telefonischer Vereinbarung (Telefon 062 216 11 73) für die Pilzkontrolle ab sofort bis Ende Oktober in Gunzgen, Allmend 3 zur Verfügung.







Rindel-Liegenschaft nach wie vor zu verkaufen

Die Wohnhäuser Rindelstrasse 4 und 6 in Aarburg mit Landreserve stehen nach wie vor zum Verkauf durch die Einwohnergemeinde an. Das günstige Wohneigentum an der Bahnlinie Olten – Aarburg richtet sich insbesondere an Hobby-Handwerker, -Tierhalter und künftigen Eigentümern mit Gartenflair. Interessenten melden sich bei der Abteilung Bau Planung Umwelt der Gemeinde (Telefon 062 787 14 70).





Zentrales Auslandschweizer/innen-Register

Der Grosse Rat hat entschieden, dass das Stimmregister für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer zentral bei der Kantonsverwaltung geführt wird. Diese Änderung des Gesetzes über die Politischen Rechte tritt am 1. Januar 2010 in Kraft. Aktuell verwalten die Gemeinden diese Stimmregisterdaten.





Massnahmen gegen häusliche Gewalt

Am 1. Juli ist das Gesetz über die Massnahmen der häuslichen Gewalt in Kraft getreten. Die Gemeinden partizipieren mit einem Anteil von 72 Prozent an den Kosten der Massnahmen gegen häusliche Gewalt. Der Regierungsrat legt den Anteil der einzelnen Gemeinden jährlich nach Massgabe der jeweiligen Einwohnerzahl fest. Für die Budgetierung 2010 wurde dem Gemeinderat Aarburg ein Kostenanteil von 2 935 Franken eröffnet (1. Juli bis 31.12.2009). Ab 2011 werden die Kostenanteile jeweils für das ganze Vorjahr (5 869 Franken) verrechnet.





Sommeröffnungszeiten der Verwaltung

Wiederum gelten ab der zweiten Schulferienwoche bis und mit der vierten Schul-ferienwoche, das heisst vom 13. bis 31. Juli 2009, reduzierte Öffnungszeiten des „Rathauses“: Montag, wie üblich von 8 bis 11.45 Uhr und von 13.30 bis 18 Uhr. Dienstag bis Freitag (also auch mittwochs) von 8 bis 11.45 Uhr, nachmittags sind die Büros geschlossen.







Wahlherbst 2009 - Kommunale Erneuerungswahlen

Der 5köpfige Gemeinderat konnte bereits im ersten Wahlgang von Mitte Mai vollständig besetzt werden. Als nächstes stehen bei den kommunalen Gesamter-neuerungswahlen für die Amtsperiode 2010/2013 nun die Wahl folgender Funktionäre bzw. Gremien an: Gemeindeammann, Vizeammann, Schulpflege (5 Mit-glieder) Finanz- und Geschäftsprüfungskommission FGPK (9 Mitglieder), Steuerkommission (3 Mitglieder und 1 Ersatzmitglied), Wahlbüro (5 Stimmenzähler und 1 Ersatz-Stimmenzähler). Diese Wahlen finden am Sonntag, 27. September 2009 statt. Ausser bei Gemeindeammann und Vizeammann sind auch Stille Wahlen möglich.

Einreichefrist für Wahlvorschläge: 31. Juli 2009
Wahlvorschläge sind der Gemeinde auf einem speziellen Anmeldeformular bis spätestens 31. Juli 2009 (12.00 Uhr) einzureichen. Für die Details wird auf die entsprechende amtliche Publikation verwiesen.

Demissionen von Kommissionsmitgliedern, Abgeordneten, Delegierten und Funktionären in Nebenämtern
Gegen Ende 2009 wird der Gemeinderat die Mitglieder von gemeinderätlichen Kommissionen sowie Abgeordnete, Delegierte und sonstige Funktionäre (wie zB. den Ackerbaustellenleiter und den Pilzkontrolleur)
in Nebenämtern wählen.

Wer bisher in einem solchen Amt stand und sich für die nächsten 4 Jahre nicht mehr zur Verfügung stellen kann, ist gebeten, dem Gemeinderat die Demission schriftlich anzuzeigen.




Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligung erteilt: an Christliches Zentrum Hofmatt für Rampe an der Paradieslistrasse 6; an Daniel Hofmann für Neubau Gartengerätehaus an der Grubenstrasse 17; an Rolf Hunziker für Treppenanbau an der Lerchmattstrasse 9; an Beat und Béatrice Burkhard für Neubau Carport an der Frohburgstrasse 37; an Urban Zimmerli für Neuanlage Wärmepumpe an der Brodheiteristr. 47a; an Reto Sommerhalder für Erweiterung Autoabstellplatz an Rindelstrasse 26; an Bruno Bucher für Hausplatz-Sanierung am Friedauweg 17; an Marcel Brem für Gerätehaus an der Langmattstrasse 20B; an Heinz und Norma Eng für Whirlpool an der Landhausstrasse 17; an Andreas und Petra Studer für Überdachung Sitzplatz am Säliring 25; an Hansruedi Joss für Neubau Werkhalle (Spenglerei) an der Fliederstrasse 14; an Urs und Esther Bühler für Neubau Einfamilienhaus an der Grabenstrasse 9; an Manfred und Barbara Frey-Sommer für Ersatz Kunststoffsilo an der Hofmattstrasse 28; an Allenspach AG für zusätzliche Parkplätze und Markierung bestehender Parkfelder an der Bahnhofstrasse 64; an Landolfi Immobilien AG für Neubau 2 Einfamilienhäuser.





 



 

Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch