11. 02. 2009

Steuerabschluss 2008



Steuerabschluss 2008

Einkommens- und Vermögenssteuern top, Aktiensteuern tief.
Die Steuereinnahmen 2008 schliessen insgesamt besser ab als budgetiert.

Der Gemeinderat Aarburg hat vom Steuerergebnis 2008 Kenntnis genommen. Die Einkommens- und Vermögenssteuern liegen rund 1.1 Mio. Franken über dem Budget. Bei den Aktiensteuern wird ein Einbruch von beinahe 900 000 Franken verzeichnet.

Der Steuerabschluss 2008 der Einwohnergemeinde Aarburg darf sich insgesamt sehen lassen: total plus 425 000 Franken lautet das Ergebnis.

Einkommens- und Vermögenssteuern wie erwartet hoch
Die Einkommens- und Vermögenssteuern für das Jahr 2008 budgetierte der Gemeinderat auf der Grundlage der damaligen Prognosen (Herbst 2007). Der Verlauf der Sollstellungen im Rechnungsjahr 2008 wies jedoch bald auf höhere Erträge hin. Die Einkommens- und Vermögenssteuern schliessen nun mit 13 Mio. Franken ab, budgetiert waren Fr. 11.9 Mio. Franken. Nebst der allgemeinen positiven Entwicklung der Steuererträge der natürlichen Personen, konnten die Mehreinnahmen von rund 1.1 Mio. Franken dank der Aufarbeitung der Rückstände durch die Abteilung Steuern bewerkstelligt werden.

Steuerausstände
Leider schlägt sich die gute Veranlagungsquote auch bei den Steuerausständen nieder. Die Ausstände sind gegenüber dem Vorjahr um rund 400 000 Franken angewachsen und betragen 1 450 000 Franken.

Einnahmen aus Aktiensteuern deutlich unter den Erwartungen
Budgetiert waren 1 850 000 Franken (Basis Rechnungsergebnis 2006 = 2 150 000 Franken). Eingegangen sind per 31.12.2008 970 000 Franken. Hier muss die Steuerkasse ein Minus von satten 880 000 Franken hinnehmen! Falls die Schwankungen bei den Aktiensteuern wie in den letzten Jahren anhalten, darf 2009 wieder mit einem Mehrertrag gerechnet werden. Angesichts der sich jetzt durchschlagenden Finanzkrise auf verschiedene Wirtschaftszweige, wird diese Kompensation jedoch weit bescheidener ausfallen, zumal die Tarifsenkungen bei den Kapitalgesellschaften ab 2009 greifen werden.

Übrige Erträge wiederum im Plus
Die Grundstückgewinnsteuern übertreffen dieses Jahr das Budget um rund 70 000 Franken. Auch die Quellensteuern liegen mit 435 000 Franken über dem budgetierten Betrag von 310 000 Franken. Die grosse Überschreitung bei den Quellensteuern ist auf den Systemwechsel beim Kantonalen Steueramt zurückzuführen. Aufgrund dieses Wechsels sind im Rechnungsjahr 2008 5 Quartale enthalten. Ansonsten wäre ein leichter Überschuss von 4 000 Franken zu verzeichnen.

Steuerzahlen Gemeindesteuern im Überblick

Download 
siehe >> hier 


Unterstützung der Konjunktur
Der kantonale Volkswirtschaftsdirektor, Regierungsrat Kurt Wernli, ruft die Gemeinden auf, Massnahmen zur Unterstützung der Konjunktur zu prüfen. Wie der Gemeinderat Aarburg bereits anfangs Jahr mitgeteilt hat, werden die geplanten Investitionen trotz Finanz- und Wirtschaftskrise getätigt. Weitergehende Massnahmen können nicht in Betracht gezogen werden.







 

Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch