23. 09. 2008

Neugestaltung Bahnhofplatz / Wieder vermehrte Polizeikontrollen



Bahnhofplatz Aarburg-Oftringen nimmt Gestalt an

Höhere Bruttokosten wegen schlechtem Untergrund (Fundation)

Im Juli wurde der alte Bahnhofplatz abgeräumt. Die Neugestaltung nimmt Formen an. Die Betonarbeiten sind praktisch abgeschlossen. Weil der Untergrund nicht brauchbar ist, fallen die Fundationsarbeiten teurer aus.
Der Bahnhofplatz Aarburg-Oftringen wird attraktiv gestaltet und in seiner Funktionalität deutlich verbessert.

Hochbeet betoniert
Wer die Bauarbeiten verfolgt, stellt fest, dass das Hochbeet entlang der Bahnhofstrasse für die Pflanzung der neuen Baumgruppe fertiggestellt ist. Derzeit ist die Bauunternehmung am Betonieren der Stützmauern Bahnhofgebäude-Bahnhofplatz. Die Betonarbeiten werden in dieser Woche abgeschlossen. Parallel dazu wird der Parkplatz für SBB- und „avec“-Kunden (südlich des Bahnhofgebäudes) gebaut. Ab nächster Woche werden die Werkleitungen für Strom und Oberflächenentwässerung verlegt. Danach gilt es, die Randabschlüsse zu erstellen und die Tragschicht des Teerbelags einzubauen. Daraufhin folgt die Betonierung der Bus-Standplätze.

Abhängig vom Wetter
Verspricht der Spätherbst gutes Wetter, wird der Feinbelag auf die Tragschicht aufgebracht. Die Umgebungsarbeiten werden so oder so noch in diesem Jahr ausgeführt. Die Abteilung Bau Planung Umwelt hat mit dem zuständigen Departement Bau Verkehr und Umwelt die Anpassungsarbeiten an der Kantonsstrasse besprochen. Gemäss Projekt werden der Fussgängerstreifen „Hotel Krone“ versetzt sowie die Mittelinsel zurückgebaut. Demgegenüber wird in der Mitte der Fahrbahn ein Mehrzweckstreifen markiert. Bahnhofplatz und Strassenanpassungen sollten Ende Jahr fertig werden. Spielt das Wetter nicht mit, müssen die Schlussbelagsarbeiten auf das Frühjahr 2009 verschoben werden.

Höhere Bruttokosten
Laut Kostenprognose ist mit höheren Bruttokosten als veranschlagt zu rechnen. Der Verpflichtungskredit liegt bei 560 000 Franken. Wegen Mehraufwendungen bei den Fundationsarbeiten (die zum Vorschein gekommene Kofferung ist nicht brauchbar) sowie massiv höheren Transport- und Deponiegebühren gegenüber dem Kostenvoranschlag, ist mit Bruttokosten von rund 635 000 Franken zu rechnen. Die Kostenbeteiligungen und damit die Nettokosten können noch nicht prognostiziert werden. Sicher ist derzeit, dass der Kanton einen Beitrag sprechen wird. Die SBB werden Arbeiten ausführen und die Firma Franke AG wird sich mit einem namhaften Beitrag beteiligen.

Grosses Bild: Anklicken!





Polizeikontrollen

Der Gemeinderat hat angeordnet, Geschwindigkeitskontrollen an verschiedenen Orten und Verkehrskontrollen bei der Boningerbrücke durchzuführen. Die Abzweigung Boningerbrücke-Städtli wird offensichtlich wieder vermehrt zur Durchfahrt vom Gäu nach Olten benützt. Für die Durchfahrt des Städtli ist nach gültigem Verkehrsregime die Ortskernumfahrung ab Bahnhofstrasse zu benützen.






Teurer Diebstahl

Das Bezirksamt hat zwei Beschuldigte zu bedingten Geldstrafen, einer Busse und Übernahme der Kosten verurteilt. Sie hatten im Frühjahr 2008 aus einer Mulde des Werkhofes einen alten Computer und Zubehör gestohlen.





Gratulationen

Karin Moor hat erneut den Gesamt-Weltcup im Trial gewonnen. Der Gemeinderat hat ihr zu diesem grossen Erfolg gratuliert. Ebenfalls zu Ehren kamen die Aarburger Faustballer, die am Pfaffnern-Cup einen Sieg und einen dritten Platz errangen.





Webseite für Umbauarbeiten Bahnhof Olten

SBB und Stadt Olten geben bekannt, dass auf der Internetseite http.//www.sbb.ch/olten aktuell über die Umbauarbeiten im Bahnhof Olten informiert wird.











Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch