17. Open-Air an der Woog
05. 03. 2008

KK-Prämienverbilligung / Frühlingsmarkt / Wiedereröffnung Rest. Central / Woog Open-Air / Feuerwehr-Beförderungen



Krankenkassen-Prämienverbilligung ab April beantragen

Gesuchsformulare stehen ab April 2008 zur Verfügung, wobei ein direkter Versand durch den Kanton für die Personen erfolgt, die bereits mit der letzten Steuerveranlagung anspruchsberechtigt waren.

Ab April muss die SVA-Zweigstelle der Gemeindeverwaltung mit einem Ansturm an Prämienverbilligungsanträgen rechnen. Die Individuelle Prämienverbilligung (IPV) kann für das Jahr 2009 beansprucht werden. Die Aarburger SVA hat jeweils über 800 Anträge entgegenzunehmen, zu prüfen und Bürgerinnen und Bürger zu beraten.

Die SVA-Zweigstelle erhält die neuen Anmeldeformulare für die Krankenkassen-Prämienverbilligung gegen Ende März 2008. Vorgedruckte Antragsformulare verschickt die Sozialversicherungsanstalt des Kantons Aargau direkt an diejenigen Personen, die aufgrund der letzten definitiven Steuerveranlagung voraussichtlich Anspruch haben.

Damit die Gesuchsbearbeitung kompetent durch das geschulte Fachpersonal erfolgen kann, werden bestimmte Ansprechzeiten festgelegt, und zwar am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, von 8 Uhr bis 11.45 Uhr.

Für einen reibungslosen Ablauf bringen die Gesuchsteller die detaillierten Krankenkassenpolicen 2008 nach KVG, die letzte definitive Steuerveranlagung (nicht Steuererklärung) sowie Unterlagen wie Lehrvertrag, Studienbestätigung etc. mit. Das Zusatzformular für Quellenbesteuerte ist am Schalter erhältlich.

Schalter und Telefon der SVA-Zweigstelle werden während der Inempfangnahme der Verbilligungsanträge vermehrt besetzt sein. Deshalb werden die Gesuchstellerinnen und Gesuchsteller hingewiesen, für Abklärungen auch das Email zu benützen an sva-zweigstelle@aarburg.ch.



Aarburger Frühlingsmarkt am Samstag, 19. April 2008

Die Städtlimarkt-Betreiber lancieren am Sa 19.04.2008, von 9 - 17 Uhr einen speziellen Frühlingsmarkt. Der Gemeinderat unterstützt den Markt durch Dienstleistungen der eigenen Gemeindebetriebe, soweit die personellen Ressourcen vorhanden sind. Die gute Ausgangslage im Städtchen führt erfreulicherweise dazu, dass zahlreiche Aktivitäten geplant und durchgeführt werden. Der Support der Gemeinde wird im Rahmen der Möglichkeiten und unter Berücksichtigung der übergeordneten Zielsetzung der Altstadt-Aufwertung geleistet. Selbstverständlich muss der Gemeinderat diese auch begrenzen, da die Gemeinde wie die privaten Organisatoren nicht über unbegrenzte Ressourcen verfügen. In jedem Fall suchen private Initianten und Organisatoren eine Kostendeckung auf privater Ebene. Die Gemeindeunterstützung erfolgt quasi subsidiär. In diesem Sinne wird für die notwendige Infrastruktur für den Frühlingsmarkt ein vorgesehenes Defizit aufgefangen. Das kulturelle Angebot im Städtli ist willkommen und den Bürgerinnen und Bürgern wird der Besuch des Frühlingsmarktes am Samstag, 19. April 2008 bereits heute bestens empfohlen.



Restaurant Central bald wieder geöffnet

Das Restaurant Central wird ab voraussichtlich Samstag, 8. März 2008 seine Türen wieder öffnen. Nach einer umfassenden sanften Innenrenovation und verschiedenen logistischen Vorbereitungen werden Bruno Abreu Esteves und Manuel Pereira da Silva das "Central" als Speiselokal mit portugiesischen Spezialitäten führen, wobei auch einheimische Menüs auf der Speisekarte stehen. Der Gemeinderat hat auf Gesuch hin die Bewilligung zum Betrieb des seit längerer Zeit leer gestandenen Lokals unter der neuen Führung erteilt.

Der Centralplatz und das Restaurant Central liegen nahe der Altstadtzone. Die klare Nutzung als Gastgewerbebetrieb ist erfreulich. Andere Absichten im Städtli für den Betrieb von Spielsalons, Bars oder Clubs werden kritisch geprüft, und in der Regel werden bereits im Vorgespräch mit Pächtern und Mietern andere Lösungen gesucht. Die neuen Central-Wirte hatten Gelegenheit, der Behörde ihr Konzept in diesem Sinne vorzustellen. Dem Central unter der neuen Leitung wird viel Erfolg und eine glückliche Hand bei der Betriebsführung gewünscht.

Grosses Bild: Anklicken!



17. Woog Open-Air bewilligt

Der Gemeinderat hat Veranstalter Rolf Nyffeler die Durchführung des mittlerweile 17. Woog Open-Air am Donnerstag, 31. Juli 2008 vor dem Bundesfeiertag bewilligt. Das traditionelle Open-Air findet auf dem Landhausplatz statt. Die Bewilligung ist an verschiedene Auflagen gebunden. Musik wird bis maximal 01.30 Uhr gespielt und der Festbetrieb läuft bis maximal 02.30 Uhr. Diese Veranstaltung erhält durch die Gemeinde ebenfalls Support.

Grosses Bild: Anklicken!
Aarburger Open-Air-Veranstalter
Rolf Nyffeler (rechts aussen)
... hier "on the Road" mit 
Rutishuser & Co.



Feuerwehr-Beförderung

Auf Antrag der Feuerwehrkommission wird Dieter Eggenschwiler vom Soldaten zum Korporal befördert. Der Gemeinderat dankt dem Feuerwehrmann für seinen Einsatz und wünscht ihm Erfolg und Befriedigung in seiner neuen Charge als Gruppenführer.

Gemeinde Aarburg
Rathaus, Städtchen 37
CH-4663 Aarburg

Telefon 062 787 14 20
Fax 062 787 14 10
E-mail: info@aarburg.ch